News

Geht es nach Apple, dann sind die Zeiten vorbei, in denen wir einfach irgendwelche liebgewonnenen Kopfhörer, womöglich aus Walkman-Zeiten, in das iPhone stecken können. Den Klinkenstecker hat Apple für veraltet erklärt, doch der neue Stecker ist alles andere als ein Standard.

Das Project Ara sollte ein nachhaltiges und flexibles Smartphone zum Selberstecken sein. Nun hat Google seine Pläne aufgegeben und das Projekt vorzeitig beendet. Wir haben uns genauer angeschaut, weshalb Google diesen Schritt gegangen ist und wie es mit leicht zu reparierenden und nachhaltigen modularen Smartphones weitergeht.

Google hat kürzlich sein neues Smartphone „Pixel“ vorgestellt. Mit den Geräten möchte der Suchmaschinen-Gigant in die Fußstapfen von Apple treten. Dies ist unter anderem an dem Design und dem Verkaufspreis zu erkennen. Wir sagen euch, was das Pixel-Smartphone zu bieten hat und beleuchten darüber hinaus die Frage, ob das Pixel-Smartphone vollständig „Made by Google“ ist.

Erst wurden Geräte ausgetauscht, dann die Produktion gedrosselt, schließlich gestoppt und kurz darauf sogar verkündet, dass es das Galaxy Note 7 überhaupt nicht mehr geben wird - auch nicht in einer überarbeiteten Form. Wie geht es nun weiter mit Samsung als Smartphone-Hersteller und den Markennamen "Galaxy" und "Note"?

Apples iPhone gehört zu den teuersten Smartphones auf dem Markt und glänzt grundsätzlich durch eine qualitativ hochwertige Verarbeitung. Doch ein Bauteil, das bis zur ganz aktuellen siebten Generation verbaut wurde, sorgt immer wieder für Ärger. 

Telefonzellen werden in der heutigen Zeit immer mehr durch Laptops, Tablets und Smartphones ersetzt. Damit die Örtlichkeiten dennoch für etwas gut sind, haben sich Entwickler in London einen Plan für die roten Wahrzeichen ausgedacht: Sie sollen dazu dienen, Handys zu reparieren.