Das sind die besten Wireless Charger für euer Gerät

Manche Dinge ändern sich nie: So fortschrittlich Smartphones heutzutage sind und solange sie ohne Aufladen auskommen – irgendwann muss auch das beste Handy wieder an die Steckdose. Oder zumindest aufs Ladegerät. Inzwischen braucht ihr euer Smartphone nämlich nicht mehr per Kabel aufladen, sondern könnt es bequem auf die Ladestation legen. Diese muss zwar wiederum per Kabel an die Steckdose angeschlossen werden, euer Gerät aber nicht. Das macht es viel einfacher euer iPhone oder Android Phone wieder aufzuladen. Wenn ihr euch einen Wireless Charger zulegen wollt, stehen euch viele verschiedene Modelle zur Auswahl. Gemeinsam ist den meisten, dass sie die inzwischen als Standard geltende Qi-Technologie nutzen. Darüber hinaus existieren aber zahlreiche Unterschiede – vor allem in der Qualität. Wir verraten euch, welche Ladegeräte die aktuell besten sind und worauf ihr sonst achten solltet.

Lecone Fast Wireless Charger für Ordnungsliebhaber

Kabelloses Laden beim Smartphone
©Alice - stock.adobe.com

Der große Vorteil des Lecone Fast Wireless Charger ist nicht etwa seine Funktion zum kabellosen Laden, welche er natürlich besitzt, sondern ein bestimmtes Zusatzfeature. Ganz altmodisch verfügt die Station nämlich über verschieden große Fächer, in die ihr allerlei Dinge, wie eure Geldbörse, eure Brille, eure Uhr, Stifte oder Münzen tun könnt. Auf diese Weise lädt dieser Wireless Charger nicht nur euer iPhone bzw. Android Gerät auf, sondern dient euch parallel dazu auch als Ablagefläche bzw. Organizer für eure täglichen Dinge. Wollt ihr den Wireless Charger einfach so benutzen, könnt ihr die extra Fächer auch abnehmen.

Die Station ist mit Textilstoff überzogen, was der Ablagefläche nicht nur eine schöne Optik verleiht, sondern eurem Smartphone auch einen sicheren Halt. Glatte Oberflächen können dazu führen, dass euer Gerät bei kleineren Erschütterungen, wenn ihr z.B. aus Versehen dagegen kommt, von der Station fällt. Das Ladegerät verfügt zudem über einen Überspannungsschutz, der es z.B. im Fall von Blitzeinschlägen, schützt. Leider lädt die Station ältere Geräte nur bei 5 Watt, ist aufgrund ihrer Maße etwas sperrig für den Transport und funktioniert nicht, wenn ihr dickere Handyhüllen verwendet. Ihr solltet daher im Vorfeld überprüfen, ob das Smartphone Case, das ihr aktuell nutzt, evtl. gegen ein dünneres ausgetauscht werden muss.

Die Aukey Powerbank Wireless lädt mit und ohne Kabel

Der Vorzug des Aukey Powerbank Wireless Charger liegt schlicht der Option, euer Gerät entweder per Kabel oder kabellos laden zu können. Auf diese Weise könnt ihr, je nach Situation, selbst entscheiden, ob ihr zum Laden eures Smartphones lieber ein Kabel verwendet oder es einfach auf die Station legt. Diese ist äußerst schlank und macht einen optisch guten Eindruck. Das Gehäuse ist sehr gut verarbeitet und lässt das Gerät hochwertig erscheinen. Zudem lässt es sich bei unter 130 Gramm super leicht transportieren. Die integrierte Schnelladefunktion verschafft eurem Smartphone innerhalb kürzester Zeit wieder neue Energie.
Die Aukey Powerbank Wireless lädt euer Gerät in nur einer halben Stunde wieder zur Hälfte auf. Darüber hinaus werden die Ladezyklen so optimiert, dass euer Akku möglichst lange hält. Besitzt ihr Kopfhörer oder Fitnesstracker mit Wireless-Charging-Funktion, könnt ihr diese ebenfalls damit aufladen. Weiteres Plus: Ihr habt auf den Wireless Charger zwei Jahre Garantie. Zu den Nachteilen zählen, dass das Gerät Smartphones & Co. leider nur bei 5 Watt auflädt. Darüber hinaus befindet sich kein Ladekabel im Lieferumfang. Wollt ihr euer Telefon also altmodisch per Kabel laden, müsst ihr ein neues dazukaufen - vielleicht besitzt ihr aber auch noch das eine oder andere zu Hause.

Viele Wireless Charger sind inzwischen so konzipiert, dass sie akkuschonend arbeiten und eure Batterie nur solange laden, wie es auch wirklich nötig ist. Auf diese Weise wird dafür gesorgt, dass euer Smartphone-Akku möglichst lange hält. Trotzdem kann es über einen längeren Nutzungszeitraum dazu kommen, dass eure Batterie schwach wird. In diesem Fall empfiehlt sich ein Akkutausch. Bei clickrepair findet ihr eine passende und günstige Reparaturwerkstatt in eurer Nähe.

Beste Wireless Charger
©fusssergei - stock.adobe.com

Wer auf Äpfel steht: Der Chaoyetech Wireless Charger

Das wohl markanteste Merkmal des Chaoyetech Wireless Charger ist seine Form: Das Ladegerät sieht nämlich aus wie ein Apfel bzw. so ähnlich wie das Apple-Logo. Was für iOS-Liebhaber sicherlich ein Hingucker sein dürfte, könnte für Android User eher ein Grund sein, einen Bogen um diese Ladestation zu machen. Nichtsdestotrotz hat dieser Wireless Charger einiges zu bieten: Ihr habt die Wahl, ob ihr das Gerät in rot oder weiß kauft. Mit unter einem Zentimeter ist es dünn und platzsparend – und sieht dadurch auch äußerst schick aus. Das Material ist zudem so gestaltet, dass es fest auf Oberflächen steht und nicht hin- und herrutscht.

Ein eingebauter Überladungsschutz sorgt dafür, dass der Akku eures Smartphones bei 100% aufhört geladen zu werden. Auf diese Weise wird die Batterie geschont. Eine subtile LED-Beleuchtung sorgt dafür, dass euch die Station in der Nacht nicht blendet. Leider lädt sie nur bei 7,5 Watt. Wollt ihr euer Gerät vollständig laden, müsst ihr zudem drei Stunden einplanen. Darüber hinaus wird euer iPhone bzw. Android Telefon nicht geladen, wenn ihr eine zu dicke Handyhülle benutzt. Das bedeutet, dass ihr u.U. beim jedem Laden euer Smartphone Case abnehmen oder euch ein extra dünnes neu kaufen müsst.

Perfekt fürs Fahren: Das Hinyx 2-in-1 Autoladegerät

Wenn ihr mit dem Auto unterwegs seid (und euer Fahrzeug keine integrierte Ladestation besitzt), dann solltet ihr euch definitiv das Hinyx 2-in-1 Autoladegerät anschauen. Bei bis zu 10 Watt wird euer Smartphone zuverlässig während der Fahrt geladen. Weiterer Vorteil: Die Station kann darüber hinaus auch als Halterung verwendet werden. Durch einen entsprechenden Clip sitz euer Handy fest in der Station. Diese ist zudem solide verarbeitet, sodass ihr auch kleinere Stöße nichts anhaben können. Ihr könnt die Station darüber hinaus um 360 Grad drehen und sie so justieren, dass ihr optimal ans Handy kommt und es (auch mit nur einer Hand) einfach bedienen könnt.
Dadurch, dass es sich um einen Wireless Charger handelt, entfällt natürlich auch der Kabelsalat im Auto und ihr könnt euch voll und ganz aufs Fahren konzentrieren. Leider wird euer Smartphone nicht automatisch gesperrt, wenn ihr den Motor eures Autos ausstellt. Auf diese Weise müsst ihr euer Telefon also noch einmal extra sichern, wenn ihr es aus der Halterung nehmt und das Auto verlasst. Darüber hinaus ist die LED-Beleuchtung von diesem Wireless Charger etwas hell. Besonders bei Nachtfahrten kann das mitunter ablenken und sich negativ auf eure Konzentration auswirken.

Das solltet ihr außerdem über kabelloses Laden wissen

Verwendet ihr einen Wireless Charger bzw. eine Ladestation, lässt sich euer Smartphone ganz ohne Kabel aufladen. Das spart nerviges Hantieren mit Ladekabeln. Trotzdem gibt es von vielen Handynutzern Bedenken, was so ein Wireless Charger mit einem Smartphone-Akku anstellen kann. Ist kabelloses laden etwa schädlich für die Batterie eures Handys? In unserem Ratgeberbereich verraten wir euch alles, was ihr zum kontaktlosen Laden eures Geräts wissen müsst.

So einfach funktioniert´s