Generell ist der Begriff SAR-Wert eine Abkürzung für die spezifische Absorptionsrate. Diese beschreibt die elektromagnetischen Felder in verschiedenen Materialien. Auch bei Smartphones wird ein solcher Wert angegeben. Dieser liegt in der Regel zwischen 0,10 und 1,99 W/kg und wird auch durch Richtlinien von der EU fest vorgegeben. Hierbei sollte beachtet werden, dass ein kleinerer Wert immer auch für eine geringere Erwärmung des Materials steht. Ein Wert von 2,00 W/kg sollte nicht überschritten werden.

Die Rolle des SAR-Werts bei Smartphones

Der SAR-Wert ist bei Handys oder auch Smartphones wichtig für die maximale Sendleistung. Wie hoch jedoch der Wert ist, ist auch stark von dem Anbieter und auch dem Wohnort oder dem Ort abhängig, an dem sich der Nutzer aufhält. Wohnt dieser in einem Bereich, in dem das Netz gut ausgebaut ist, weil sich dort viele Sendemasten befinden, kann davon ausgegangen werden, dass der Wert geringer ist, denn die Sendeleistung, welche das Handy bringen muss, ist nicht so hoch. Auch wird die Sendeleistung erhöht, wenn sich der Nutzer in einem Gebäude, Tunnel oder auch in Fahrzeugen befindet. Hierbei sollte man wissen, dass sich die Leistungsstufen der handelsüblichen Smartphones in einem Wert zwischen 1 und auch 2000 mW bewegen und damit die SAR-Werte erfüllen, welche durch EU-Verordnungen geregelt wurden.

Auszeichnungen für Smartphones

Viele Nutzer haben ein großes Interesse daran, dass ihr Handy einen möglichst geringen SAR-Wert hat. Wenn man darauf achten möchte, dann bietet es sich an, dass man sich nach einem Handy mit dem Umweltzeichen ‚Blauer Engel‘ umschaut. Dieses zeigt an, dass es sich bei dem Smartphone um ein Handy handelt, welches einen Wert von höchstens 0,6 W/kg hat. Derzeit erfüllen ca. 50 % der Handys auf dem europäischen Markt diesen Anspruch. Sollte der Nutzer also großen Wert darauf legen, dass sein Smartphone einen geringen Wert aufweist, dann ist es ratsam, vor dem Kauf genauere Infos über Handys einzuholen, welche mit dem ‚Blauen Engel‘ bedacht wurden. Denn so kannst sichergegangen werden, dass der Körper nicht unnötig mit Strahlen durch das Smartphone belastet wird.