Gelkissen

Ein Gelkissen ist im Rahmen der Handyreparatur weder ein Kopfkissen noch eine Nackenstütze, sondern ein sogenanntes Hot/Cold Pack, das von Technikern und Elektronikern oft zum Aufweichen und somit Lösen von Klebstoffen genutzt wird.

Gelkissen Lexikon

Durch die Wärme des Kissens lassen sich einzelne Bauteile wie Display, Akku oder Frontglas im Rahmen der Handyreparatur leichter vom Rest des Gerätes abtrennen. Besonders bei einem Displayschaden oder einem kaputten Homebutton muss erst der Akku entfernt werden, der bei den neueren Handymodellen in der Regel mit dem Rest des Gerätes verklebt ist. Damit dieser vorsichtig entfernt werden kann, empfehlen wir ein warmes Gelkissen einzusetzen, was den Kleber durch seine Hitze sorgsam aufweicht und somit die Entfernung des Akkus komfortabel und effizient ermöglicht.

Um den Kleber mithilfe des Gelkissens aufzuweichen, solltet ihr am besten zwei Gelkissen nutzen. Diese könnt ihr bei etwa 500 Watt für einige Minuten in der Mikrowelle erwärmen. Wenn die Gelkissen so heiß sind, dass ihr sie nur kurzzeitig berühren könnt, legt ihr sie für etwa eine Viertelstunde auf und unter euer Smartphone. Danach sollte der Kleber weich genug sein, um sich gut entfernen zu lassen.

Gelkissen werden beispielsweise für folgende clickrepair Handy-Reparaturanleitungen benötigt: