Das Display deines HTC 10 ist gebrochen und du möchtest es selber reparieren? Hier haben wir eine Anleitung für dich, wie du es austauschen kannst.

In diesem Reparaturvideo wird einfach und verständlich erklärt, wie du mit wenigen Hilfsmitteln das Display deines HTC 10 wechselst. Im Folgenden beschreiben wir noch einmal die einzelnen Schritte zum Nachlesen zuhause. Lege unbedingt die Schrauben und andere Teile zur Seite und achte darauf, den Überblick zu behalten, damit das Zusammenbauen reibungslos klappt.

Nachdem du dein Smartphone ausgeschaltet hast, musst du den SIM-Karten Leser und den SD-Karten Leser entfernen. Um das Display zu entfernen, musst du mit einem normalen Haarfön oder, wenn du schon etwas mehr Erfahrung hast, mit einem Heißluftfön das Display an den Außenrändern erhitzen. Wir raten allerdings von der Benutzung eines Föns ab, da die Teile im Inneren durch zu große, unpräzise Hitze beschädigt werden können. Alternativ empfehlen wir, ein Gelkissen zu verwenden, welches in der Mikrowelle erhitzt werden kann.

Anschließend nimmst du handelsübliche Spielkarten, Gitarrenplektren oder einen Metallspatel und fährst damit zwischen das Glas und den Rahmen. Du kannst auch ähnliche Gegenstände nehmen, da sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Dieser Prozess dauert etwas länger, da der Kleber sehr gut hält. Auf der linken Seite befinden sich die sogenannten Flex-Kabel die zum Display führen, während am unteren Rand die beiden Soft-Tasten sind. An diesen Stellen musst du besonders vorsichtig sein, um dein Smartphone nicht zu beschädigen. Wir empfehlen, die Spielkarten nicht zu tief zwischen Glas und Rahmen zu schieben und erst langsam während des Erhitzungsprozesses, wenn du merkst, dass sich das Glas löst, vorsichtig weiter dazwischenzufahren. Sobald du das Display vollständig gelöst hast, kannst du es zur Seite wegklappen. Liegt dein Smartphone quer vor dir mit der Kamera auf der linken Seite, klappst du es nach oben.

Im nächsten Schritt kannst du die Schrauben für den Rahmen entfernen. Solltest du hierbei Schwierigkeiten haben, nimm eine kleine Pinzette zur Hand und versuche es damit. Prüfe noch einmal nach, ob du alle zwölf Stück herausgedreht hast und bewahre sie sorgfältig auf. Die gesamte Platine und der Akku müssen nun aus dem Gehäuse herausgeklickt werden. Dazu gehst du einmal mit einem sehr flachen Gegenstand wie z.B. dem Metallspatel außen herum. Du wirst das „Klick"-Geräusch hier deutlich hören. Danach hebst du das Gehäuse vorsichtig hoch und klappst es ebenfalls zur Seite. Um sogenannte Fehlspannungen und einen Kurzschluss zu vermeiden, musst du den Akku abklemmen. Löse zwei weitere Schrauben und trenne das Flex-Kabel mit einem Plastik-Tool. Bitte beachte, dass du bei Flex-Kabeln immer mit Plastik oder anderem, ähnlichen Material und nie mit Metall arbeiten solltest.

Hier siehst du noch einmal, wie viel dich die Eigenreparatur und die Profi-Reparatur im Vergleich kosten werden.

Jetzt reparieren lassen

Jetzt kommen wir schon zu dem Displaytausch. Das Display ist unten mit einem Flex-Kabel angeschlossen über das noch eine schwarze Isolierung gelegt wurde. Entferne diese Isolierung im ersten Schritt und öffne danach die Halterung des Connectors. Bist du unter der Nase der Klemme, klappst du sie nach oben weg und ziehst das Flex-Kabel heraus. Es wird noch etwas einfacher, wenn du, wie im Video zu sehen, noch ein zweites Flex-Kabel entfernst. Nun musst du das Flex-Kabel durch ein vergleichsweise dünnes Loch im Gehäuse ziehen. Lasse dich nicht entmutigen, wenn du länger probieren musst. Jetzt baust du noch den Home-Button um, indem du die Halterung nach oben klappst und das Flex-Kabel sowie den Home-Button heraus ziehst. Du kannst schon das alte Display zur Seite legen und zu dem neuen Display greifen. Zuerst baust du den Home-Button wieder ein und schiebst mit einem Plastik-Tool das Kabel nach, um sicherzustellen, dass es ganz wieder in deinem HTC ist. Schließe nun die Verriegelung auf der Rückseite.

Ein wichtiger Tipp: Wenn du dein Smartphone wieder zusammenbaust, schaue vorher nach, ob keine Verunreinigungen, Glassplitter oder Ähnliches darin sind und reinige es gegebenenfalls vorsichtig.

Das Flex-Kabel vom Display führst du nun wieder vorsichtig durch das Gehäuse. Du baust jetzt alles in umgekehrter Reihenfolge zusammen, schließt das Kabel am Logic-Board an, legst die Isolierung darüber und schließt den Riegel, damit das Kabel nicht herausrutscht. Danach schließt du den Akku wieder an. Bevor du alles wieder in das Gehäuse einbaust, solltest du noch testen, ob der Bildschirm, also die Touch-Funktion, der Home-Button und andere Tasten, funktioniert. Klappt alles? Dann schalte dein HTC noch einmal aus, schraube die Schrauben des Akkus fest und baue weiter alles wieder zusammen, so wie du es auseinandergebaut hast. Lass dir am besten bei diesem Schritt viel Zeit, damit alles wieder aufeinanderpasst und dein Smartphone vollständig funktionstüchtig bleibt. Kleinere Unaufmerksamkeiten führen beispielsweise dazu, dass das Ladekabel nicht mehr in die Öffnung passt. Du solltest alte Klebereste entfernen und das Display mit einem speziellen doppelseitigen Klebeband wieder fest verkleben. Drücke das Display zum Schluss komplett fest.

Jetzt sollte dein HTC 10 wieder wie neu aussehen und problemlos funktionieren. Eine Liste der im Video verwendeten oder von uns empfohlenen Utensilien findest du weiter unten.

Werkzeuge für die Reparatur:

  • Gelkissen
  • Spielkarten/Gitarrenplektren oder ähnliche Gegenstände
  • Eventuell noch eine Pinzette zum vorsichtigen Entfernen der Flex-Kabel und anderer Smartphone-Teile
  • Schraubenschlüssel
  • Plastiktool oder Zahnstocher
  • Doppelseitiges Klebeband für das HTC 10

Optional noch:

  • Staubpinsel
  • Taschentücher

…und natürlich noch ein neues Display, ein bisschen Zeit und eine ruhige Hand!

Du traust dich doch nicht? Wir haben Profis, die das für dich machen.

Jetzt reparieren lassen

*Selbstdurchgeführte Reparaturen können deine Ansprüche aus Gewährleistung, Garantie oder Versicherung gefährden.