Die Qual der Wahl: Welches Smartphone kaufe ich mir?

Der Vertrag läuft aus, man möchte auf Prepaid umsteigen oder das alte Gerät bringt aus irgendwelchen Gründen nicht mehr die gewünschte Leistung: Es gibt unzählige Gründe, warum Nutzer immer häufiger zu neuen Smartphones greifen und sich dann immer wieder die eine große Frage stellen: Welches Smartphone passt am besten zu mir? Ob kleines Start-up oder gigantischer Technikkonzern: Jedes Jahr versucht sich die Smartphone-Konkurrenz gegenseitig auszustechen und veröffentlicht etliche neue Geräte. Dabei versprechen die Anbieter natürlich immer die allerneuste Technik und sprechen nicht selten von Innovation. Mittlerweile ist es sogar üblich, dass jedes größere Unternehmen unterschiedliche Geräte für unterschiedliche Preisklassen anbietet, um einen möglichst großen Kundenstamm zu erreichen. Gar nicht so leicht also, steht man denn mal wieder vor der Qual der Smartphone-Wahl.

Welcher Hersteller soll es sein?

welches handy kaufen hilfe

Hat man sich als Smartphone-Nutzer für Apple entschieden, dürfte die Wahl relativ leicht fallen, da der Technikgigant meist nur ein Gerät zur selben Zeit veröffentlicht. Bei den Smartphone-Duos mit dem Standard-Modell und dem „Plus“-Modell liegt der Unterschied fast ausschließlich in der Größe. Die Ausnahme stellten das iPhone 8 und iPhone X dar, die im Herbst 2017 vorgestellt wurden. Im klassischen Fall kaufen sich die meisten iPhone-Nutzer das neue Modell oder lassen immer eine bis zwei Generationen aus. Meist bleiben sie bei der gleichen Marke. Doch hält man es weniger gut mit Apple und fühlt sich wohler mit der Nutzung eines Android-Phones, sieht die Sache schon ganz anders aus. Zunächst solltet ihr euch also im Klaren sein, was ihr von eurem neuen Smartphone erwartet und wie viel das Gerät überhaupt kosten darf. Die erste Frage ist für viele die größte Hürde, haben die meisten ohnehin keine allzu großen Ansprüche an ihr Smartphone. Für Geschäftsleute oder solche, die überdurchschnittlich viel mit ihrem Smartphone arbeiten, dürften vor allem die langsam aussterbenden BlackBerrys Objekt der Begierde sein, während die Tastatur-Smartphones bei der breiten Masse eher weniger Anklang finden. Die Vorteile beim iPhone sind die sehr große Benutzerfreundlichkeit und einfache Verständlichkeit. Jeder, der zum ersten Mal ein iPhone in der Hand hält, kann es sofort intuitiv bedienen. Dafür ist natürlich alles sehr eingeschränkt. Mehr Freiheiten hat der Android-Nutzer, der dafür aber auch erstmal Schwierigkeiten haben könnte, sich in das System einzuarbeiten, da es weniger intuitiv ist. Beide Systeme haben ihre festen Anhänger. Die größten Entscheidungen werden bei überzeugten Android-Usern zwischen den Marken und Modellen einzelner Hersteller getroffen.

Möchtet ihr ein neues Handy, weil das, was ihr jetzt habt, defekt ist oder leistungsschwach? Ihr könnt für weniger Geld den Akku oder das Display austauschen lassen und so länger an eurem Modell Freude haben. Nebenbei spart ihr noch viel Geld und tut etwas für die Umwelt!

Der Preis ist entscheidend

welches smartphone kaufen ratgeber

Die Wahl des Betriebssystems ist durch und ein BlackBerry soll es auch nicht sein, denn wer braucht schon eine haptische Tastatur. Während man also maximal drei bis vier Kandidaten ausschließen konnte, stehen schon die nächsten, unzähligen Smartphone-Möglichkeiten bereit. Um nicht völlig den Überblick zu verlieren, solltet ihr also im nächsten Schritt den Preis ins Auge fassen: Holz, Mittel- oder Oberklasse ist die Devise. Beide Smartphone-Ligen bringen natürlich unterschiedlich hochwertige Möglichkeiten mit sich, von denen jedoch die wenigsten wirklich genutzt werden. Nur wer explizit eine hervorragende Kamera, einen starken Prozessor oder etwas anderes, überdurchschnittlich Gutes von seinem Smartphone verlangt, dürfte zur Oberklasse tendieren. Die breite Masse hingegen, gemäß dem Fall, dass der Preis auch wirklich eine wichtige Rolle spielt, wird insgesamt zur günstigeren Variante greifen, richtig? Falsch, denn auch wenn die meisten Smartphones heutzutage kaum bis gar nicht ausgereizt werden, lassen sich viele Nutzer von den gegebenen Möglichkeiten blenden. Fakt ist, dass viele der Smartphone-Nutzer theoretisch genauso zufrieden mit einem Mittelklasse-Gerät wären, aus unterschiedlichen Gründen aber dem teureren Smartphone den Vorrang geben. Wir empfehlen, im richtigen Preisniveau ein paar Modelle herauszusuchen und diese dann anhand dieser Checkliste miteinander zu vergleichen. Gerne vergessen, aber definitiv eine tolle, umweltschonende und geldbeutelschonende Option sind gebrauchte Smartphones! Auf Portalen wie ebay Kleinanzeigen sind teils sogar noch originalverpackte Smartphones zu haben, junge Modelle und unbeschädigte Stücke.

auswahl handy kaufen tipps vergleich

Unsere Checkliste für euch

  1. Wie hoch ist die Bildschirmauflösung? Je besser die Auflösung, desto angenehmer ist auch das Schauen von Videos und Bedienen von anderen Funktionen.
  2. Wie lange ist die Akkulaufzeit? Seid ihr lange unterwegs und habt keine Möglichkeit zum Laden oder keine Lust auf das Mitschleppen einer Power Bank, dann ist der Akku besonders wichtig.
  3. Wie groß ist der Bildschirm und welche Größe brauche ich? Soll es in die Hosentasche oder zum Video schauen geeignet sein?
  4. Wie groß ist das Speichervolumen? Man unterschätzt häufig die Vorteile, die ein großer Speicher mit sich bringt, denn nun muss man nicht mehr dauernd Fotos, Videos und Apps löschen, um Speicherplatz zu generieren.
  5. Wie wurde das Modell im Internet bewertet? Sucht im Netz nach Nutzerbewertungen, zum Beispiel auf den passenden Portalen oder Foren.

Gespannt auf mehr?

Entdeckt in unserem Ratgeber-Bereich viele weitere Artikel zum Thema Smartphone, lernt einzelne Modelle besser kennen, erfahrt Bedienhilfen, Tipps und Tricks sowie wichtige Infos über Nachhaltigkeit und Datenschutz.

So einfach funktioniert´s