Das sind die besten Video Streaming Apps für euch

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, und wie viel sagt dann erst ein Film? Was in den 2000er Jahren auf meist halblegalen Online-Plattformen geschah, hat spätestens mit der Etablierung von Netflix seinen Weg in den Mainstream gefunden: Video Streaming. Vorbei sind die Zeiten, in denen auf dubiosen Websites Filme und Serien in meist schlechter Bildqualität und bei instabiler Internetverbindung geschaut wurden. Heutzutage hat fast jeder von euch einen Account bei Netflix, Amazon Prime & Co.. Damit lassen sich Spielfilme, Serien oder Dokumentationen jederzeit in hochauflösender Bildqualität streamen. Dies geht seit einigen Jahren nicht nur per Laptop oder Smart-TV, sondern auch per Smartphone. Trotz des weitaus kleineren Displays werden Streaming Apps immer beliebter. Welche Applikationen sind zu empfehlen und worauf solltet ihr außerdem bei Streaming Apps achten? Wir verraten es euch.

Prime Video ist gut, aber etwas unübersichtlich

Streaming auf dem Handy
©oatawa - stock.adobe.com

Mit Streaming Apps könnt ihr immer und überall eure Lieblingsfilme und Serien schauen. Amazons hauseigene Anwendung hierfür ist Prime Video. Die Applikation hat ein umfassendes Angebot an Kurz- und Spielfilmen, Serien und Dokumentationen. Die Bildqualität ist in den meisten Fällen hervorragend. Zudem lassen sich 4K-Inhalte ohne Aufpreis ansehen. Unglücklicherweise ist die App (die Desktop-Version sogar noch etwas mehr) unübersichtlich aufgebaut, sodass nicht immer klar ist, wo welche Inhalte zu finden sind. Zudem ist für viele Filme und Serien kein Originalton verfügbar. Die Anwendung kostet aktuell acht Euro monatlich bzw. 69 Euro im Jahr.

Netflix – Das Allround-Talent unter den Streaming Apps

Es gibt viele Streaming Apps für Filme und Serien. Eine der beliebtesten kommt von Netflix. Die Popularität ist nicht ganz unberechtigt. Die Applikation ist nicht nur äußerst übersichtlich aufgebaut und bietet euch ein umfangreiches Angebot. Viele der Inhalte könnt ihr zudem in deutscher Sprache oder im Originalton anschauen. Zudem verfügt Netflix über viele beliebte Eigenproduktionen, wie z.B. Narcos, Stranger Things oder Haus des Geldes. Leider sind manche Inhalte nicht offline abrufbar und der Zugriff auf internationale Filme und Serien ist in Deutschland eingeschränkt. In der günstigsten Version ist ein Abo für acht Euro im Monat zu haben.

Disney+ ist der Neuling unter den Streaming Apps

Disney+ ist erst seit kurzer Zeit auf dem Markt, mischt die etablierten Streaming Apps jedoch ordentlich auf. Die Anwendung erhielt innerhalb kürzester Zeit großen Zulauf - und das nicht ohne Grund. Viele Inhalte lassen sich in verschiedenen Sprachen bzw. mit diversen Untertiteln auswählen. Darüber hinaus bietet Disney+ zahlreiche Eigenproduktionen. Zudem lassen sich sämtliche Inhalte herunterladen. Der Zugriff auf internationale Filme und Serien ist jedoch eingeschränkt. Neue Episoden von Serien werden zudem nur wöchentlich veröffentlicht. Für sieben Euro im Monat seid ihr dabei.

Der Sonderling unter den Streaming Apps: Quibi

Es existieren inzwischen so viele Streaming Apps, dass es für neue Anwendungen schwierig ist sich zu behaupten. Um aus der Masse an Angeboten herauszustechen, hat Quibi einen eigenen Weg gewählt: Die App gibt es zunächst ausschließlich für Smartphones, ohne dass ein Pendant für euren Laptop oder Smart-TV existiert. Zudem werden sämtliche Inhalte der App auf zehn Minuten begrenzt. Unterm Strich ist Quibi für Handy-User konzipiert, die in unserer schnelllebigen Zeit nur wenig Ruhe finden, um sich Episoden einer Serie (oftmals 40 Minuten) oder einen Spielfilm in ganzer Länge anzuschauen. Quibi kostet aktuell neun Euro pro Monat.

Früher sind die Leute ins Kino gegangen, um Filme zu sehen. Heute wird gestreamt, auf dem Smart-TV, dem Laptop oder via Smartphone. Damit dem Anschauen eurer Lieblingsserien nichts im Wege steht, solltet ihr über ein intaktes Display verfügen. Risse im Bildschirm können das Filmerlebnis schnell trüben. Auf clickrepair.de findet ihr eine passende Reparaturwerkstatt, die euer Display schnell wieder instand setzt.

Video Streaming Apps
©Antonioguillem - stock.adobe.com

Joyn – Die deutsche Version der Streaming Apps

Bei so vielen erfolgreichen internationalen bzw. US-amerikanischen Streaming Apps, scheint es für deutsche Unternehmen schwer, mit einer eigenen Version an den Start zu gehen, die der Konkurrenz das Wasser reichen kann. Die Medienkonzerne ProSiebenSat.1 Media und Discovery haben es dennoch gewagt und die App Joyn auf den Markt gebracht. Mit Joyn und der Premium-Variante Joyn+ (früher Maxdome) lassen sich vor allem Livestreams, Serien und auch viele Filme streamen. Zahlreiche Inhalte stammen aus den Mediatheken von ProSieben, Sat.1, DMAX, kabel eins, sixx und dem Discovery Channel. Wollt ihr ein Abo abschließen, müsst ihr dafür sieben Euro pro Monat ausgeben.

iTunes ist gut, aber nicht für jedermann nutzbar

Zunächst die gute Nachricht: Die iTunes App gehört zu den besten Streaming Apps für Filme und Serien, die aktuell für Smartphones angeboten werden. Die Applikation bietet eine große Vielfalt an Inhalten, die eine beeindruckende Bildqualität haben. Die schlechte Nachricht: iTunes ist (wie der Name bereits verrät) für iOS Geräte bzw. iPhones konzipiert. Nutzt ihr ein Android Phone, könnt ihr mit etwas Aufwand trotzdem in den Genuss der Auswahl von iTunes kommen, etwa mit Apps wie DoubleTwist oder iSyncr. Das ist gut, jedoch leider etwas umständlich und ersetzt nicht die original iTunes App. Die Applikation ist kostenlos, für viele der angebotenen Inhalte müsst ihr aber draufzahlen.

Apple TV+ ist der Nachfolger von iTunes

Für alle, die sich wundern, warum es aktuell zwei iOS Apps für Filme gibt, nämlich iTunes und Apple TV+, sei an dieser Stelle gesagt: Apple TV+ ist der offizielle Nachfolger (zusammen mit Apple Music und Apple Podcasts) von iTunes. Sucht ihr nach Streaming Apps für euer iPhone, dann empfiehlt sich auf lange Sicht Apple TV+. Im Gegensatz zum Vorgänger iTunes ist Apple TV+ deutlich übersichtlicher. Das liegt zum einen daran, dass ihr hier ausschließlich Filme und Serien findet und keine Musik oder Podcasts und zum anderen, dass das Design komplett überarbeitet wurde. Ein Abonnement kostet aktuell fünf Euro im Monat.

Bei Sky Ticket werden Inhalte einzeln gebucht

Neben der Joyn App ist Sky Ticket die zweite Streaming App, die aus Deutschland kommt. Das Angebot von Sky Ticket ist jedoch internationaler. Die App gehört zum Bezahlsender Sky, der früher Premiere hieß. Wenn ihr Sky Ticket nutzt, habt ihr die Wahl zwischen drei verschiedenen Streaming-Paketen, „Tickets“ genannt. Diese heißen ENTERTAINMENT TICKET, CINEMA TICKET und SUPERSPORT TICKET. Je nach Ticket, stehen euch verschiedene Filme, Serien und Sportsendungen zur Auswahl. Leider kostet jedes Ticket extra – zudem sind die Bild- und Tonqualität der einzelnen Inhalte oft nur mittelmäßig. Ein Sky Ticket kostet zehn Euro im Monat, für alle drei Tickets müsst ihr folglich 30 Euro ausgeben.

Auf den richtigen Bildschirm kommt es an

Damit Streaming Apps auch zum vollen Einsatz kommen, empfiehlt sich das richtige Smartphone. Viele der heute produzierten Serien und Filme besitzen eine hochauflösende Qualität und ein zunehmend schmaler werdendes Bildformat. Welche Smartphones entsprechen diesen Anforderungen am meisten? In unserem Ratgeberbereich erzählen wir euch, welche Handys sich am besten zum Streamen eurer Lieblingsfilme und Serien eignen und worauf ihr achten müsst.

So einfach funktioniert´s