Samsung Galaxy S6 edge Plus Display wechseln - Anleitung

Hast du den Weg auf diese Seite gefunden, weil du gerne selber das Display deines Samsung Galaxy S6 edge Plus wechseln willst? Dann bist du hier genau richtig! Denn wir haben nicht nur ein Video mit der Reparatur und Hinweisen für dich, sondern auch eine ausführliche Schritt für Schritt Anleitung, die dir alles nötige Wissen gibt, damit die Reparatur auch klappt. Dazu haben wir dir noch eine Werkzeugliste erstellt sowie Links zu den Werkzeugen, damit du sie leichter findest. Unten auf der Seite beantworten wir noch die essentiellen Fragen rund um den Displaytausch, damit mit allen Infos versorgt bist und bald starten kannst. Jetzt brauchst du nur noch dein Werkzeug, das Ersatz-Display und vielleicht noch Ersatz-Kleber für den perfekten Halt und viel Zeit und Geschick, am besten noch technisches Grundwissen. Sollte eine dieser Komponenten fehlen, solltest du dich vielleicht doch auf clickrepair.de nach einer geeigneten Reparaturwerkstatt für dich umsehen. Unter vielen hundert Werkstätten kannst du nach verschiedenen Kriterien die perfekte Werkstatt finden, ob Versand oder lokal. Denn auch bei unserer liebevoll gestalteten Anleitung kann leicht etwas daneben gehen, daher solltest du genau prüfen, wie viel Geld du wirklich sparst, wenn du das Werkzeug selbst in die Hand nimmst.

Samsung Galaxy S6 edge Plus Displaywechsel

Diese Teile stecken in deinem Handy
Hauptkamera

Die Hauptkamera des Samsung Galaxy S6 edge Plus löst mit satten 16 Megapixeln aus.

Vibrationsmotor

Ist der Vibrationsalarm angestellt, kannst du durch Vibrieren über Nachrichten und Anrufe informiert werden.

Ohrlautsprecher

Dieser erlaubt es dir, beim Telefonieren dein Gegenüber zu verstehen.

Akku

Der Akku wird vor allem bei unsachgemäßer Benutzung schnell schwach. 

Ladebuchse

Über die Ladebuchse wird der Akku mit neuer Energie versorgt. Ist sie defekt, funktioniert nichts mehr.

Kopfhörerbuchse

Über die Kopfhörerbuchse kannst du einen Klinkenstecker anschließen, zum Beispiel um Musik zu hören oder das Samsung mit einem Lautsprecher zu verbinden.

Öffnung für die Hauptkamera

Durch diese Öffnung lugt die Hauptkameralinse heraus.

Blitz

Der Blitz dient manchmal auch als Taschenlampe, aber auch gut und gerne mal für beleuchtete Fotos im Dunkeln.

Induktionsspule

Hier befindet sich die Induktionsspule, dank derer das S6 edge Plus induktiv geladen werden kann.

Reset
Bild Rückseite Canvas is not supported by your browser. blank image
Bild Vorderseite Canvas is not supported by your browser. blank image

Aufwand und Kosten

Schwierigkeitsgrad
Reparaturschritte
13
Zeitaufwand
1 - 2 Stunden
Reparaturkosten
272 €
Benötigtes Werkzeug
  • Gelkissen
  • Spudger
  • Saugnapf
  • Schraubendreher PH00
  • Magnettafel mit wasserlöslichem Filzstift
  • Pinzette
  • ESD-Manschette
  • SIM-Pin

Samsung Galaxy S6 edge Plus Display wechseln, lohnt sich das?

Du bist dir jetzt sicher, dass du deine Reparatur selber machen willst? Auch bei dieser doch recht komplizierten Reparatur hast du aber gute Chancen, sie selber zu schaffen. Es gibt zwei Hauptgründe für die selber durchgeführte Displayreparatur. Unter Umständen ist sie günstiger als eine Profi-Reparatur. Sicherheit bekommst du durch den Preisvergleich. Neben dem Preisvergleich gibt es aber noch den Anreiz, das eigene Samsung Galaxy S6 edge Plus besser kennenzulernen. Es ist sonst ein intaktes, funktionierendes Smartphone, von dem man sonst wenig weiß. So kann man es einmal von innen sehen und hat danach das Gefühl, etwas selber geschafft zu haben. Hast du aber wenig Zeit, kein oder wenig technisches Grundwissen und möchtest auch Geld sparen, ist es häufig günstiger, den Displaywechsel von einer Werkstatt machen zu lassen, da dort Werkzeuge sind und sie durch Großhändler günstiger an Ersatzteile kommen. Bitte denke daran, dass du durch eine Eigenreparatur alle Garantieansprüche verlierst!

Samsung Galaxy S6 edge Plus Displaywechsel

In diesem Video kannst du sehen, wie wir das Samsung Galaxy S6 edge Plus reparieren. Entdecke unten noch mehr hilfreiche Anleitungspunkte, Werkzeuge und Tipps.

Hier kannst du dein Reparaturequipment bestellen

Wasserlöslicher Filzstift

1,13 €
bei Amazon

Schraubendreher PH00

7,98 €
bei Amazon

ESD-Manschette

27,90 €
bei Amazon

Klebefolie Backcover

6,85 €
bei Amazon

Das kostet die Selbstreparatur im Vergleich zum reparieren lassen

 

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1 - Reparatur des S6 Edge Plus vorbereiten

Bevor du anfängst, solltest du dir ein ausreichend großes Zeitfenster einräumen. Unter Zeitdruck geht vieles schief. Danach solltest du deinen Arbeitsplatz komplett leer räumen, um genug Platz zu haben. Wische ihn anschließend gründlich, um Staub und Schmutzreste zu entfernen.

Schritt 2 - Ordnung für den Displaytausch

Außerdem ist es wichtig, stets alle Arbeitsmaterialien ordentlich zu halten. Um die Schrauben zu sortieren, benötigst du bestenfalls eine beschreibbare Magnettafel, auf die du eine Smartphone-Skizze malst und darauf die Schrauben an der richtigen Stelle ablegst.

Schritt 3 - Elektrische Ladung am Samsung

Da du an einem elektronischen Gerät arbeitest, musst du beachten, dass Teile durch die elektrische Ladung kaputtgehen können. Daher musst du dich entladen. Sicher ist die ESD-Manschette, die dir diese Sorge abnimmt. Ansonsten solltest du regelmäßig an einen Heizkörper greifen, um dich zu entladen.

Schritt 4 - Galaxy SIM-Slot entfernen

Einer der nächsten wichtigen Schritte zu Reparaturvorbereitung ist, den SIM-Slot zu entfernen. Entferne nun den SIM-Slot, falls du das vorher noch nicht getan hast. Steche mit der SIM-Pin in das passende Loch an der Seite und nimm den gesamten SIM-Schlitten heraus, nicht nur die SIM-Karte, heraus. 

Noch etwas Besseres vor heute?

Schritt 5 - Gelkissen für den Displaytausch erwärmen

Da dein Samsung Galaxy S6 Edge Plus verklebt ist, musst du den Kleber erweichen. Wir empfehlen Gelkissen. Lege zwei davon für ungefähr 5min bei ca. 500 Watt in die Mikrowelle. Du musst eventuell verlängern. Ein (Heißluft-) Föhn erhöht immens das Risiko, etwas von der hochsensiblen Technik im Samsung zu beschädigen.

Schritt 6 - S6 Edge Plus öffnen

Sobald die Gelkissen warm sind, legst du dein Samsung für ca. 15min zwischen die Gelkissen. Nun erweicht sich der Kleber ausreichend, um das Smartphone zu öffnen. Gut an Gelkissen ist, dass sie nicht wärmer als 90 Grad werden können, bevor sie platzen. Das bannt die Gefahr, durch unkontrollierte Hitze die Einzelteile zu beschädigen.

Schritt 7 - Backcover des S6 Edge Plus ablösen

Ist der Kleber aufgeweicht, musst du nun das Backcover des Samsung Galaxy S6 Edge ablösen. Dazu musst du mit dem Spudger zwischen Gehäuse gehen und einmal um den Rand herumfahren. Hast du das geschafft, setze den Saugnapf auf das Backcover und hebe es vorsichtig ab.

Schritt 8 - Abdeckung abschrauben

Ist das Backcover gelöst, entdeckst du eine Vielzahl an Schrauben. Diese müssen losgeschraubt und dann mit der Pinzette an die passende Stelle auf deiner Skizze gelegt werden. Nur wenn alle sichtbaren Schrauben entfernt sind, kommst du an die Hardware des Geräts.

Stehst du nicht auf diese Kleinarbeiten?

Schritt 9 - Galaxy S6 Edge Plus Akku entfernen

Der Akku ist mit einer Steckverbindung am Motherboard befestigt. Löse diese Steckverbindung mit dem Spudger und hebele den Akku dann mit dem Spudger aus dem Gerät heraus. Ist dein Akku sowieso schon schwach, ist das jetzt eine gute Gelegenheit, um ihn auszutauschen.

Schritt 10 - Displaykleber erwärmen

Wir kommen fast zur Halbzeit. Um das Display lösen zu können, musst du nochmal die Gelkissen erhitzen und sie erneut verwenden. Lege nur eines davon auf das Display und schau nach 15 Minuten, ob du das Display mit dem Spudger ablösen kannst.

Schritt 11 - Platine entfernen

Wie du erkennen kannst, ist das Display durch die Soft-Keys mit der unteren Platine verbunden. Du musst sie daher lösen, um das Display ganz zu entfernen. Löse erst die Soft-Keys vom Displayglas und entnimm dann die Platine.

Schritt 12 - S6 Edge Plus Display auswechseln

Entferne jetzt das Display vom Gehäuse. Damit das gelingt, musst du zuerst das Bildschirmglas und dann den Rest des Displays lösen. Ist das geschafft, entnimmst du beides. Setze das neue Display in umgekehrter Reihenfolge wieder ein. Eventuell brauchst du ein neues Klebepad für das Display.

Die Reparatur will einfach nicht gelingen?

Schritt 13 - Samsung Galaxy S6 Edge Plus wieder zusammenbauen

Sitzt das Display gut und sicher im Gehäuse, kannst du mit dem Zusammenbau beginnen, vom Akku über die Abdeckung bis hin zum Backcover. Werde jetzt nicht unvorsichtig, denn auch hier kann noch vieles kaputtgehen, auch wenn nur kleinste Teilchen beschädigt werden durch grobe Bewegungen.

Das sagen unsere Kunden

Wichtige Fragen zum Samsung Galaxy S6 edge Plus Display Wechseln

Welches Werkzeug-Set brauche ich für die Samsung Galaxy S6 edge Plus Display Reparatur?

Zunächst kann man meistens im Internet Massen an Werkzeugen finden, die zum Teil erhebliche Unterschiede an Preis und Qualität aufweisen. Als Leitfaden solltest du dich am mittleren bis hohen Preisniveau orientieren. Schau dir auch an, woher die Ersatzteile kommen, also auch was für eine Lieferzeit sie benötigen. Lies dir zu diesem Thema noch die nächsten Fragen durch. 

Habe ich trotz Eigenreparatur noch Garantie?

Nein. Deine Samsung Galaxy S6 edge Plus Garantie wird auf jeden Fall verfallen, wenn du selber Hand anlegst. Ist das geschehen, kannst du nur hoffen, dass die Reparatur geklappt hat. Die Garantie bleibt bestehen, wenn du bei Samsung oder, falls vorhanden, einem zertifizierten Partner reparieren lässt. 

Woher bekomme ich Samsung Original-Ersatzteile?

Samsung Original-Ersatzteile sind sehr schwer zu finden. Solltest du welche bei deiner Suche finden, solltest du genau hinschauen, ob das nicht ein betrügerischer Versuch ist, mehr Geld zu verdienen an denselben schlechten Teilen. Anders als bei Apple gibt es bei Samsung aber originale Ersatzteile, die im Handel erhältlich sind und nicht einfach nur von anderen Exemplaren abgenommen wurden, wenn überhaupt.

Worauf sollte ich achten beim Ersatzteil-Kauf?

Bevor du mit der Reparatur beginnst, solltest du dir diverse Kundenrezensionen durchlesen, falls vorhanden. Es hilft auch die Recherche auf mehreren Suchportalen, um sicherzustellen, dass die Rezensionen nicht manipuliert werden. Natürlich will man auch hauptsächlich sparen bei der Eigenreparatur. Du solltest dir aber ins Gedächtnis rufen, dass beim Kauf von billigen Teilen leicht Schäden auftreten. Kaufst du hier ein zu günstiges Ersatz-Display, kann es zu weniger Leuchtkraft, schlechten Farben und „toten“ Pixeln bis hin zu Totalausfällen kommen. Diese böse Überraschung sollte man sich möglichst ersparen und von vornherein auf gute Qualität achten sowie auf Sorgfalt und Zeit. 

Kann ich meine SIM-Karte während der Reparatur herausnehmen?

Wir empfehlen in jedem Fall, die SIM-Karte vorher mithilfe eines SIM-Pins herauszunehmen. Du musst sie sowieso herausnehmen, um an tiefere Schichten in deinem Smartphone zu kommen.

Wird die Reparatur einen Datenverlust beim meinem Samsung Galaxy S6 edge Plus verursachen?

Eine Eigenreparatur dürfte keinen Datenverlust verursachen. Da so eine Reparatur aber nicht ohne Risiko zu machen ist, kann vieles schief gehen. Das Gerät an sich kaputt zu machen ist eine Sache, aber die ganzen Daten zu verlieren, eine andere. Um deine Fotos, Videos, Kontakte, Kalendereinträge usw. zu sichern, empfehlen wir vor der Reparatur ein Backup. Aber auch so solltest du deine Samsung Galaxy S6 Edge Plus Daten regelmäßig sichern, auch ohne Reparatur. Wie du das machen kannst, erfährst du im Artikel Datensicherung.

Der Samsung Galaxy S6 edge Plus Displaywechsel ist definitiv eine schwierige Angelegenheit. Darum ist es sehr gut, dass du nicht auf dich alleine gestellt bist. clickrepair zeigt dir eine Auswahl verschiedener seriöser, erfahrener Reparaturwerkstätten, bei denen du transparent vergleichen und dich entscheiden kannst, bei wem du deine Samsung Galaxy S6 edge Plus Display Reparatur vornehmen möchtest. Häufig kostet dich das sogar weniger als eine Eigenreparatur, da die Reparaturwerkstätten günstiger Ersatzteile über Großhändler bekommen und qualitativ hochwertigeres, bereits erprobtes Werkzeug schon bereitliegen haben. Du kannst auf clickrepair unter mehreren hundert Handywerkstätten wählen und die passende Reparatur für dich finden. Du profitierst von einem umfangreichen Überblick über den Handy-Reparaturmarkt und siehst sofort, was dich der Displaywechsel kostet.

Jetzt reparieren lassen