Samsung Galaxy S6 Display wechseln - Anleitung

Du möchtest deinem S6 treu bleiben, weil du stets zufrieden mit dem Smartphone warst und das Geld für ein neueres Modell sparen möchtest? Doch nun hat dein S6 leider einen Displaybruch erlitten oder der Touchscreen funktioniert nicht mehr? Abhilfe kann ein Samsung Galaxy S6 Displaywechsel schaffen. In dieser Reparaturanleitung findest du alle dafür notwendigen Informationen. Zum einen gibt es ein Reparaturvideo, in dem alle Schritte des Displaytauschs aufgezeigt werden. Da kannst du dir einen ersten Überblick verschaffen. Die Schritte werden in der Schritt-Anleitung nochmal erläutert. Zudem gibt es eine interessante Innenansicht deines Smartphones und eine Werkzeugliste, auf der du eine Übersicht aller benötigten Werkzeuge und Ersatzteile findest.

Samsung Galaxy S6 Display wechseln - Anleitung

Diese Teile stecken in deinem Handy
Akku

Der Akku ist sehr gut erkennbar. Um ihn zu tauschen, musst du diverse Verbindungen lösen.

Hauptkamera

Dies ist die Hauptkamera ohne Abdeckung. Die Fotoqualität von Samsung ist, auch im Vergleich zu anderen Herstellern, sehr gut.

Vibrationsmotor

Der Vibrationsmotor ist häufig rund und ist für die typischen Vibrationen verantwortlich, die du beispielsweise bei Anrufen deaktivieren kannst, zusammen mit oder ohne Klingelton.

Akkustecker

Um den Akku zu lösen, musst du den Akkustecker lösen. Er verbindet den Akku mit dem Motherboard.

Hörmuschel

Die Hörmuschel ermöglicht dir, Anrufer zu hören. Sie transportiert, mit dem Ohr am Telefon, den Ton.

Blitz

Gute Fotos auch bei schwierigen Lichtverhältnissen schießen? Das ist mit dem Blitz möglich.

Bluetooth- und WiFi-Antennenkabelstecker

Die beiden Kabel sind hier angeschlossen, du musst sie für diverse Reparaturen lösen.

Kopfhörerbuchse

Um Musik und anderes über Kopfhörer abzuspielen, kannst du hier deinen Kopfhöreranschluss einstecken. Diese Öffnung ist sehr anfällig für Schmutz.

Hauptkamera

Dies ist die Hauptkamera. Du siehst sie ohne den blauen Aufbau auf der Rückseite noch einmal genauer.

Blitz

Mit dem Blitz kannst du sogar bei schlechten Lichtverhältnissen gute Fotos schießen.

Akku

Zum Teil sichtbar, zum Teil unter der Abdeckung, liegt der Akku. Um ihn zu tauschen, musst du den Mittelrahmen von der Rückseite lösen. Auf der Rückseiten-Ansicht entdeckst du neben dem bloßen Akku auch den Anschluss, der ihn mit dem Motherboard verbindet.

Induktionsplatte

Sollte dein Akku bereits aufgebläht sein, weil er sehr defekt ist, ist die Induktionsplatte häufig schon gelockert oder gelöst. Ansonsten musst du sie entfernen.

Reset
Bild Rückseite Canvas is not supported by your browser. blank image
Bild Vorderseite Canvas is not supported by your browser. blank image

Aufwand und Kosten

Schwierigkeitsgrad
Reparaturschritte
12
Zeitaufwand
1 - 2 Stunden
Reparaturkosten
220 €
Benötigtes Werkzeug
  • Gelkissen
  • ESD-Manschette
  • Plektron
  • Kreuzschlitz Schraubendreher 1.5mm
  • Saugnapf
  • Magnettafel und Stift
  • Pinzette
  • Spudger
  • SIM-Pin

Samsung Galaxy S6 Display selbst wechseln?

Wenn eine Handyreparatur notwendig wird, stehen viele vor der Frage, ob sie den Defekt selbst reparieren können oder ob dies zu kompliziert ist. Dabei kommt es zum einen auf die Art des Schadens an und zum anderen auf das persönliche Fingerspitzengefühl sowie genügend Geduld. Am besten schaust du dir vorab in Ruhe die einzelnen Schritte an und wägst dann ab, ob du dir dies selbst zutraust. Beim S6 Displaytausch müssen jede Menge Teile ausgebaut werden. Erscheint dir das zu kompliziert, kannst du eine Profi-Reparatur in Betracht ziehen. Oft ist dies gar nicht viel teurer oder sogar günstiger, weil Handywerkstätten häufig günstiger an Ersatzteile kommen und Werkzeug bereits vor Ort haben. Starte am besten vorab einen kleinen Preisvergleich. Beachte außerdem, dass Garantieansprüche verloren gehen, wenn das Smartphone selbst geöffnet wird.

Samsung Galaxy S6 Display wechseln

Das Reparaturvideo zeigt alle Schritte des Samsung Galaxy S6 Displaywechsels. So kannst du dir selbst ein Bild des Umfangs dieser Handyreparatur machen.

Hier kannst du dein Reparaturequipment bestellen

ESD-Manschette

27,50 €
bei Amazon

Kreuzschlitz Schraubendreher 1.5mm

8,95 €
bei Amazon

Klebepad Backcover

6,30 €
bei Amazon

Das kostet die Selbstreparatur im Vergleich zum reparieren lassen

 

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1 - Vorbereitung des S6 Displaywechsels

Eine Handyreparatur sollte stets gut vorbereitet werden, um Fehler und Probleme möglichst zu vermeiden. Mach dich vorab mit den einzelnen Schritten des S6 Displaytausches vertraut und besorg dir außerdem alle notwendigen Werkzeuge und Ersatzteile, eine Auflistung findest du auf dieser Seite.

Schritt 2 - Durcheinander verhindern

Bis du das Display des S6 gewechselt hast, musst du jede Menge Kleinteile und Schrauben herausnehmen. Damit du davon nichts verlierst und später alles wieder an der richtigen Stelle einbauen kannst, empfehlen wir die Nutzung einer Magnettafel. Auf dieser fertigst du eine grobe Skizze des Handys an und legst alle Teile entsprechend ab.

Schritt 3 - Schutz vor Kurzschlüssen

Um dich und dein Smartphone vor möglichen Kurzschlüssen zu schützen, solltest du dich gegen statische Aufladung absichern. Hierfür kannst du beispielsweise eine ESD-Manschette umlegen oder ganz einfach zwischenzeitlich immer mal wieder an einen Heizkörper fassen, um dich statisch zu entladen.

Schritt 4 - Galaxy S6 erwärmen

Das Samsung Galaxy S6 ist wie die meisten modernen Smartphones verklebt. Daher musst du zunächst die Verklebungen erweichen, ehe du das Backcover ablösen kannst. Schonend klappt dies mit Gelkissen, die du in der Mikrowelle heiß machst und dann für etwa fünfzehn Minuten auf den Smartphone legst.

Die Reparatur ist dir zu aufwendig?

Schritt 5 - S6 Backcover abnehmen

Nach etwa einer Viertelstunde kannst du testen, ob sich das Backcover schon lösen lässt. Nimm dafür einen Saugnapf und hebe die Rückwand vorsichtig ein kleines Stück an. Dann kannst du mit einem Plektrum in die entstandene Lücke gehen und behutsam einmal um das Backcover fahren, bis es sich komplett gelöst hat.

Schritt 6 - S6 Schrauben herausdrehen

Nun musst du alle sichtbaren Schrauben, die den Mittelrahmen festhalten, lösen. Lege sie dann am besten auf die Magnettafel, damit keine verloren geht und du später wieder alle einsetzen kannst. Es sind alles dieselben Schrauben, das heißt die genaue Position musst du dir nicht unbedingt für den Wiedereinbau merken.

Schritt 7 - SIM-Slot des Handys entnehmen

Ehe du den Mittelrahmen des Galaxy S6 ausbauen kannst, musst du noch den SIM-Schlitten herausnehmen. Dies ist ganz einfach mithilfe eines SIM-Pin. Pass auf, dass du die kleine SIM-Karte nicht verlierst, sondern lege sie sicher ab zum späteren Wiedereinsetzen in dein Smartphone.

Schritt 8 - Mittelrahmen des S6 lösen

Wenn alle Schrauben und der SIM-Slot entfernt wurden, lässt sich der Mittelrahmen lösen. Nimm dafür am besten nochmal das Plektrum und trenne damit vorsichtig Display und Rahmen. Anschließend kannst du den Mittelrahmen komplett abnehmen und beiseitelegen.

Du bist eigentlich noch verabredet?

Schritt 9 - Samsung Galaxy Motherboard ausbauen

Im nächsten Schritt baust du nun das Motherboard aus. Dafür musst du zunächst die Frontkamera herausnehmen. Dann löst du alle Steckverbindungen, die das Galaxy S6 noch mit dem Rest des Geräts verbinden. Ist dies erledigt, kannst du das Motherboard aus dem Smartphone herausnehmen. Löse außerdem die Schraube des unteren Flexkabels.

Schritt 10 - Smartphone erneut erwärmen

Jetzt solltest du das Smartphone nochmal erwärmen, um die Verklebungen des Akkus und des Displays zu lösen. Erhitze dafür die Gelkissen erneut und lege sie auf dein Samsung Galaxy S6. So lassen sich die anderen Teile in den nächsten Schritten deutlich leichter voneinander lösen.

Schritt 11 - Samsung S6 Akku herauslösen

Nun kannst du damit beginnen, den Akku des S6 vorsichtig zu lösen. Nimm dafür einen Spudger zu Hand und heble den Akku vorsichtig aus dem Gerät heraus. Sollte dieser schon etwas schwächer sein, kannst du ihn im Rahmen des Galaxy S6 Displaywechsels problemlos direkt mit auswechseln.

Schritt 12 - S6 Display wechseln

Nutze nun nochmal das Plektrum, um das Display von dem schwarzen Rahmen zu trennen. Fahre vorsichtig einmal herum, bis es sich überall löst. Wenn du das Display getrennt hast, kannst du die Teile deines S6 in deine neue Displayeinheit einbauen. Setze alles in umgekehrter Reihenfolge wieder ein.

Dir sind das zu viele Kleinteile?

Das sagen unsere Kunden

Wichtige Fragen zum Samsung Galaxy S6 Display Wechseln

Was brauche ich für den S6 Displaytausch?

Für den S6 Displaywechsel brauchst du verschiedene Werkzeuge und das passende Ersatzteil. Damit du schnell alles findest, haben wir auf dieser Seite eine Werkzeugliste zusammengestellt.

Gehen die Garantieansprüche verloren, wenn das Galaxy S6 Display getauscht wird?

Wird ein Smartphone selbst geöffnet, gehen die Garantieansprüche verloren. Hast du noch Garantie auf dein S6 und möchtest diese gerne erhalten? Bei clickrepair findest du Werkstätten, die dein Handy mit Erhalt der Garantie reparieren. Diese haben Ersatzteilqualität A+.

Gibt es originale Ersatzteile für das S6 und worauf sollte ich beim Kaufen achten?

Von Samsung gibt es Originalteile zu kaufen. Vorm Kauf solltest du dir, wenn vorhanden, Kundenrezensionen durchlesen. Außerdem empfiehlt es sich, aus dem mittleren bis hohen Preissegment zu wählen.

Müssen SIM-Karte und SIM-Slot entnommen werden?

Ja, die Komponenten müssen aus dem S6 entfernt werden. Andernfalls kannst du nicht den Mittelrahmen abnehmen und das Motherboard ausbauen.

Kann den persönlichen Daten etwas passieren?

Eine Handyreparatur birgt stets ein gewisses Risiko, daher solltest du in jedem Fall vorab ein Backup erstellen. Mehr dazu gibt es im Artikel Datensicherung.

Du bist technisch nicht sehr geschickt und hast Angst, dass du während des S6 Displaywechsels etwas beschädigst? Dann schau dich doch auf dem Reparatur-Marktplatz nach einer passenden Handywerkstatt um, die den Defekt für dich behebt.

Jetzt reparieren lassen