Samsung Galaxy A3 (2016) Akkutausch - Anleitung

Du bist hierhergekommen, weil du deinen Samsung Galaxy A3 (2016) Akku selber tauschen möchtest? Dann bist du hier genau richtig. Starte mit einem Video, in dem du die Reparatur bildlich nachverfolgen kannst. Darüber hinaus gibt es noch eine Werkzeugliste und Links zum Kauf. Die wichtigsten Fragen über Ersatzteil- und Werkzeugqualität als auch Garantie beantworten wir und eine ausführliche Schritt für Schritt-Anleitung mit den entsprechenden Bildern befindet sich ebenso auf dieser Seite. Du brauchst nur Werkzeug, gute Ersatzteile, einiges an Zeit und Geschick und bestenfalls technisches Grundwissen. Sollte eine dieser Komponenten fehlen, schau dich vielleicht doch auf clickrepair nach einer passenden Werkstatt um. Doch selbst bei unserer liebevoll gestalteten Anleitung kann vieles schief gehen, daher solltest du genau prüfen, wie viel Geld du tatsächlich sparst bei einer Eigenreparatur.

Samsung Galaxy A3 (2016) Akkutausch

Diese Teile stecken in deinem Handy
Akku

Hier ist, gut erkennbar, der Akku, den du wechseln möchtest.

Kamera

Die Hauptkamera kann mit 13 Megapixeln überzeugen. Es gibt allerdings keinen optischen Bildstabilisator.

Vibrationsmotor

Der Vibrationsmotor ist ein tolles Tool, wenn das Samsung Galaxy A3 (2016) keine Geräusche machen soll, du aber bei Benachrichtigungen oder Anrufen Bescheid wissen willst.

Kopfhörerbuchse

Verbinde hier Kopfhörer und andere Audio-Anschlüsse. Geht sie kaputt, kannst du auch sie austauschen oder schlicht reparieren lassen, je nachdem, ob sich ein Gegenstand in der Buchse verhakt hat oder sie komplett defekt ist.

Ladebuchse

Die Ladebuchse solltest du frei von Schmutz und Staub halten, sonst kann es passieren, dass sie nicht mehr lädt oder anderweitig kaputt geht. Sollte dies passieren, lass' sie hier reparieren.

Frontkamera

Hier befindet sich die Frontkamera des Galaxy A3.

Öffnung für Kameralinse

Hier schaut die Kameralinse heraus.

Öffnung für den Blitz

Dies ist die Öffnung für den Blitz.

Reset
Bild Rückseite Canvas is not supported by your browser. blank image
Bild Vorderseite Canvas is not supported by your browser. blank image

Aufwand und Kosten

Schwierigkeitsgrad
Reparaturschritte
10
Zeitaufwand
1 - 2 Stunden
Reparaturkosten
85 €
Benötigtes Werkzeug
  • Gelkissen
  • SIM-Pin
  • Spudger
  • Saugnapf
  • Schraubendreher Philipps PH00
  • Magnettafel mit wasserlöslichem Filzstift
  • ESD-Manschette

Samsung Galaxy A3 (2016) Akku tauschen, lohnt sich das?

Möchtest du dich an einer Eigenreparatur versuchen? Trotz des Umstands, dass die Reparatur doch ziemlich kompliziert sein kann, kannst du das alleine schaffen. Für eine selber durchgeführte Displayreparatur sprechen verschiedene Gründe. Sie kann vielleicht billiger sein als eine Profireparatur. Was hilft, ist ein Preisvergleich zwischen Werkstattpreis und dem, was du für Werkzeuge und Ersatzteil ausgibst und an Zeit verwendest. Außer dem bloßen Preisvergleich gibt es noch einen weiteren Anreiz: Du lernst dein Smartphone besser kennen und hast das Gefühl, etwas selber geschafft zu haben und nicht bloß ein fertiges, fabrikneu aussehendes Samsung nach der Reparatur zu besitzen. Wenn du allerdings nicht viel Zeit hast, über kein oder wenig technisches Grundwissen verfügst, solltest du eventuell auf eine Werkstatt zurückgreifen. Tatsächlich ist es häufig günstiger, die Reparatur von einer Werkstatt machen zu lassen, da dort Werkzeuge sind und sie günstiger an Ersatzteile kommen. Ein wichtiger Hinweis noch: Durch eine Eigenreparatur verlierst du alle alle Garantieansprüche!

Samsung Galaxy A3 (2016) Akkutausch - Anleitung

Wir führen dich in diesem Video durch die Reparatur. So kannst du deinen Akku selbst ausbauen.

Hier kannst du dein Reparaturequipment bestellen

Das kostet die Selbstreparatur im Vergleich zum reparieren lassen

 

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1 - Reparaturvorbereitungen beim Galaxy A3

Einfach Werkzeug in die Hände nehmen und loslegen? Besser nicht! Beachte die folgenden Tipps: Wische deinen Arbeitsplatz, bevor du startest, damit der Untergrund fett- und staubfrei ist. Auch sollte der Platz aufgeräumt und ordentlich sein, damit keine Teile verloren gehen. Nimm dir bitte genug Zeit, denn Hektik ist ein schlechter Ratgeber bei komplizierten Reparaturvorgängen.

Schritt 2 - Arbeitsplatz ordnen

Um später aufgrund der vielen kleinen Schrauben und Komponenten deines Smartphones nicht verwirrt zu sein, empfehlen wir dir, eine beschreibbare Magnettafel zu Hilfe zu nehmen. Zeichne auf diese eine Skizze deines Smartphones und ordne Schrauben und Bauteile immer direkt auf ihr an. So kannst du dein Samsung Galaxy A3 problemlos wieder zusammenbauen.

Schritt 3 - Entladung

Du hast ein elektronisches Gerät in den Händen. Damit verbunden ist auch immer Ladung. Es ist wichtig, dass du dich regelmäßig statisch entlädst. Dazu gibt es mehrere Methoden. Möchtest du auf der sicheren Seite sein, kannst du eine ESD-Manschette mit bestellen, die dafür sorgst, dass du dich nicht auflädst. Einfacher ist es, regelmäßig an einen Heizkörper zu fassen. Informiere dich noch einmal im Internet über statische Ladung.

Schritt 4 - Gelkissen für den Akkutausch aufwärmen

Um das Backcover von deinem Smartphone abzunehmen, musst du den Kleber erst aufweichen, der die beiden Teile miteinander verbindet. Viele empfehlen dazu einen Fön oder Heißluftfön. Davon raten wir dir dringend ab! Die unkontrollierte Hitze kann empfindliche Teile im Inneren beschädigen. Gelkissen wiederum können nur bis zu 90 Grad warm werden, sonst platzen sie. Dann ist zwar deine Mikrowelle dreckig, aber dein Smartphone noch heile.

Heute noch was vor?

Schritt 5 - Kleber des A3 weich machen

Bei ca. 500-600 Watt legst du jetzt die Gelkissen für ungefähr drei Minuten in die Mikrowelle. Prüfe nach, ob sie schon warm genug sind. Verlängere den Prozess, wenn dies noch nicht der Fall ist. Ist es warm genug, legst du dein Smartphone für etwa 15 Minuten zwischen die warmen Gelkissen. Werden sie zu kalt, erwärme sie ein weiteres Mal. Jetzt müsste das relativ leicht gehen.

Schritt 6 - Galaxy A3 Rückwand abnehmen

Wenn der Kleber aufgeweicht ist, kannst du vorsichtig versuchen, die Rückwand zu entfernen. Entferne den SIM-Slot mithilfe deiner SIM-Pin. Nun musst du mit einem Spudger zwischen Backcover und Rahmen gelangen. Fahre mit dem Spudger einmal um die ganze Rückwand entlang und gehe dabei nicht zu tief in das Handyinnere. Danach kannst du sie mit einem Saugnapf abheben.

Schritt 7 - Abdeckung entfernen

Greife zum Schraubendreher JM-CRVJ00 oder Philipps PH00. Löse alle Schrauben der Abdeckung, greife sie nacheinander mit der Pinzette und lege sie auf die vorgesehene Stelle auf deiner Skizze, die du anfertigst, bevor du mit dem Schrauben beginnst. Um die Abdeckung zu entnehmen, drücke mit einer Hand den Akku nach unten und löse mit der anderen die Abdeckung vom Gehäuse.

Schritt 8 - Akku des A3 (2016) entfernen

Es ist jetzt schon an der Zeit, den alten Akku zu entnehmen. Mit dem Spudger ist es leicht, den alten Akku herauszuhebeln. Dennoch ist hier ein wenig Geschick angesagt. Wenn du zu grob vorgehst, läufst du Gefahr, Inneres zu verformen und zu beschädigen. Schiebe den Spudger zu Beginn unter den unteren Rand des Akkus. Vergiss am Ende nicht, den Akku fachgerecht zu entsorgen.

Stehst du nicht auf diese Kleinarbeiten?

Schritt 9 - Neuen Akku ins Samsung Handy einsetzen

Befreie deinen neuen Akku aus der Verpackung. Zur Sicherheit solltest du noch überprüfen, ob sowohl Akku als auch Gehäuse staub- und schmutzfrei sind. Setze ihn jetzt an Ort und Stelle. Wenn du dein Samsung Galaxy A3 vorsichtig bewegst, sollte sich der neue Akku nicht bewegen. Ansonsten benötigst du ca. 3mm dickes doppelseitiges Klebeband, mit dem du die Unterseite des Akkus festmachst.

Schritt 10 - A3 (2016) wieder zusammenbauen

Nimm deine Abdeckung, setze sie fest auf das Smartphone und greife nacheinander zu den Schrauben und mache sie Stück für Stück an exakt derselben Stelle wie vorher fest. Wir kommen schon zum Backcover. Sollte der Kleber nicht mehr gut aussehen, empfehlen wir, neuen Backcover-Kleber zu verwenden. Den Link findest du in der Werkzeugliste. Ist das Smartphone verschlossen, drücke alles gut fest. Du hast es geschafft!

Das sagen unsere Kunden

Wichtige Fragen zum Samsung Galaxy A3 (2016) Akkutausch

Welches Werkzeug-Set brauche ich für meine Samsung Galaxy A3 (2016) Akku-Reparatur?

Grundsätzlich findet man im Internet Massen an Werkzeugen, die sich teilweise erheblich in Preis und Qualität unterscheiden. Orientiere dich am mittleren bis hohen Preisniveau. Lies dir noch die nächsten beiden Fragen zu diesem Thema durch.

Habe ich trotz Eigenreparatur noch Garantie?

Nein. Auch bei Samsung nicht. Wer selber Hand anlegt, verliert seine Garantieansprüche. Einige für Samsung zertifizierte Handywerkstätten können dein Gerät ohne Verlust der Garantie für dich reparieren. Bei clickrepair sind diese an der Ersatzteilqualität A+ erkennbar. 

Woher bekomme ich Original-Ersatzteile?

Für Samsung gibt es tatsächlich Original-Ersatzteile auf dem Markt. Du bekommst sie entweder im Internet, allerdings mit Verlust der Garantie, oder von Samsung zertifizierte Handywerkstätten bauen sie dir ein.

Worauf sollte ich achten beim Ersatzteil-Kauf?

Lies zu Beginn verschiedene Kundenrezensionen durch. Wer sich sicher sein will, dass die Kundenrezensionen nicht manipuliert sind, sollte auf mehrere Portale gehen und dasselbe Produkte dort vergleichen. Selbstverständlich will man sparen, wenn man selber repariert. Wenn du aber zu billige Teile kaufst, kann es passieren, dass diese dann während der Reparatur kaputt gehen, abbrechen, oder vielleicht auch erst nach einiger Zeit kaputt gehen. Bei einem günstigen Samsung Galaxy A3 (2016) beispielsweise gibt es viele Berichte von einem schnell wieder schwächelnden Akku und Aussetzern bis hin zu Totalausfällen. Das kann zu bösen Überraschungen führen und extrem ärgerlich sein, vor allem, wenn du dein Samsung bald wieder brauchst.

Kann ich meine SIM-Karte während der Reparatur herausnehmen?

Du musst die SIM-Karte und den SIM-Schlitten sogar herausnehmen, bevor du das Smartphone öffnest.

Wird die Reparatur einen Datenverlust verursachen?

Eigentlich verursacht die Reparatur keinen Datenverlust. Eine Eigenreparatur ist aber eine riskante Angelegenheit, bei der eine Menge schief gehen kann. Darum ist es wichtig, vor der Reparatur ein Backup zu machen. Wie das am besten klappt, erfährst du im Artikel Datensicherung.

Der Samsung Galaxy A3 (2016) Akkutausch ist eine komplexe Angelegenheit. Wie gut, dass du nicht auf dich alleine gestellt bist. Wir von clickrepair zeigt dir eine Auswahl verschiedener seriöser, erfahrener Reparaturwerkstätten, bei denen du transparent vergleichen und dich entscheiden kannst, wem du deine Samsung Galaxy A3 (2016) Akku Reparatur anvertrauen magst. Das ist häufig sogar günstiger als die Eigenreparatur, da die Werkstätten günstiger Ersatzteile bekommen und Werkzeug schon parat haben. Wähle jetzt bei clickrepair unter mehreren hundert Handywerkstätten und finde die passende Reparatur. Deine Vorteile: Du hast einen umfangreichen Überblick über den Handy-Reparaturmarkt und siehst sofort was der Akkuwechsel kostet.

Jetzt reparieren lassen