4 Tipps: Keine Handykosten im Urlaub mit dem iPhone

Urlaub gilt als die schönste Zeit des Jahres. Für viele Menschen steht daher bereits viele Monate vor dem Reiseantritt fest, wohin es gehen soll. So ein Urlaub ist nicht gerade preiswert, selbst wenn man das Glück hat, ein echtes Schnäppchen gemacht zu haben. Neben Flug und Unterkunft kommen noch eine ganze Reihe weiterer Kosten dazu. Gut, wenn das Smartphone nicht dazugehört. Denn natürlich möchte man keine Handykosten im Urlaub erleben. Deshalb ist der richtige Umgang beim Surfen mit eurem iPhone nicht zu unterschätzen, wenn ihr auf einem Auslandstrip seid. Oft sind es zwar nur Kleinigkeiten die es zu bedenken gilt, bei Missachtung können diese Kleinigkeiten jedoch erhebliche Konsequenzen für euren Geldbeutel haben. Damit aus eurer Traumreise kein Horrortrip wird, verraten wir euch die 4 wertvollsten Tipps für euer iPhone, um Handykosten im Urlaub zu vermeiden.

1. Lokale SIM-Karte

Keine Handykosten im Urlaub

Das größte Risiko, das euch mit eurem iPhone im Ausland finanziell droht, geschieht durch das Surfen. Auch Telefonate können auf Reisen zu erheblichen Mehrkosten führen. Die einfachste Methode um volle Kontrolle über eure Gebühren zu behalten und keine Handykosten im Urlaub zu haben ist, eure jetzige SIM-Karte gegen eine lokale SIM-Karte vor Ort auszutauschen.

Auf diesem Wege läuft sämtliche Kommunikation eures iPhone über eine lokale Karte während eure eigentliche SIM-Karte und der oftmals damit gekoppelte Smartphone-Vertrag unberührt bleiben. Somit fahrt ihr auf Nummer sicher und habt definitiv keine Handykosten im Urlaub.

2. Internet für Apps

Wenn ihr in eurem Urlaub neben Strandaufenthalten, Sightseeing und Museumsbesuchen jedoch nicht die Zeit findet nach einer neue SIM-Karte Ausschau zu halten, so könnt ihr auch mit eurer jetzigen Karte dafür sorgen, dass ihr keine Handykosten im Urlaub habt. Eine Möglichkeit ist etwa, die anfallenden Gebühren einzelner Apps individuell zu regulieren indem du diese gezielt vom mobilen Datennetz entkoppelst. Einmal deaktiviert können sie auf eurem iPhone keine Kosten mehr verursachen.

Um einzelne Apps vom Netz zu nehmen geht ihr ganz einfach auf Einstellungen > Mobiles Netz und scrollt nach unten bis zum Abschnitt „Mobile Daten verwenden". Dort könnt ihr durch einmaliges Tippen auf den Schalter rechts neben der App-Bezeichnung die gewünschte Anwendung für das mobile Internet aktivieren bzw. deaktivieren. Informiert euch zuvor am besten über die Apps, die vor allem das Datenvolumen eures iPhone belasten, um diese gezielt deaktivieren zu können. Sobald diese ausgeschaltet sind, können sie euch keine Handykosten im Urlaub mehr verursachen.

Euer iPhone ist im Urlaub baden gegangen oder der Akku hat schlapp gemacht? Dann schaut euch bei clickrepair nach einer passenden Werkstatt für eure Handyreparatur um. Wählt einfach euer Handymodell und den Defekt aus und schon werden euch Handywerkstätten angezeigt, die euer iPhone reparieren können.

3. WLAN-Unterstützung

Ein wichtiges Feature, das im Funktionskatalog des iPhone oft etwas untergeht, ist die WLAN-Unterstützung. Wenn ihr keine Handykosten im Urlaub haben möchtet, so ist es von Bedeutung sich auch diesem Feature auf eurem iPhone zu widmen. Diese im Alltag zwar sehr nützliche Funktion kann sich im Urlaub jedoch nicht zuletzt aufgrund seiner versteckten Position im Einstellungs-Menü zum Verursacher immenser Kosten entpuppen. Die WLAN-Unterstützung dient bei Aktivierung der Aufrechthaltung einer guten Internetverbindung. Das bedeutet: Wann immer euer Wi-Fi-Signal unter einen bestimmten Wert fällt verwendet euer iPhone automatisch mobile Daten, damit ihr weiterhin bei gleichbleibender Geschwindigkeit im Internet surfen könnt. So weit so gut.

Im Ausland kann das aber für euch bedeuten, dass euer iPhone trotz einer funktionierenden Wi-Fi-Verbindung auf mobilen Daten zurückgreift, wenn die Verbindung nicht stark genug erscheint – und das hat Gebühren zur Folge. Um das zu verhindern und keine Handykosten im Urlaub zu haben empfiehlt es sich, die WLAN-Unterstützung auf eurem iPhone vor der Reise zu deaktivieren. Geht dazu auf Einstellungen > Mobile Daten und scrollt nach ganz unten bis euch die Option „WLAN-Unterstützung" angezeigt wird. Mit einem Tippen auf die Schaltfläche rechts neben der Bezeichnung stellt ihr die Funktion ein oder aus.

Keine Handykosten im Urlaub

4. Mobiles Datenvolumen

Die sicherste Methode um keine Handykosten im Urlaub zu haben ist, neben dem Austausch eurer SIM-Karte eure mobilen Daten insgesamt zu deaktivieren. Das Ausschalten sämtlichen Datenvolumens setzt auch die individuellen Einstellungen eurer Apps und WLAN-Unterstützung bezüglich des mobilen Internets außer Kraft, indem es letzteres grundsätzlich auf eurem iPhone deaktiviert. Dadurch könnt ihr sicher sein, dass euch das Surfen mit eurem iPhone keine Handykosten im Urlaub bereitet.

Kein Datenvolumen, trotzdem Internet

Doch keine Sorge, auch wenn ihr euch dazu entschieden habt das mobile Datenvolumen eures iPhone ganz zu deaktivieren müsst ihr auf Reisen dennoch nicht auf Internet verzichten. Denn wie bereits erwähnt besitzt euer iPhone natürlich die Möglichkeit sich über ein lokales WLAN-Netzwerk mit dem Internet zu verbinden. Auch in vermeintlich nicht touristischen Orten bieten die meisten Hotels, Hostels und Appartements heutzutage kostenloses WiFi an. Darüber hinaus stellen auch viele Restaurants, Cafés und Bars im Ausland mittlerweile ein WLAN-Netzwerk für seine Gäste bereit.

Solange ihr also diese Hinweise beachtet, könnt ihr mit eurem iPhone ruhigen Gewissens auf Reisen gehen und sicher sein, keine Handykosten im Urlaub zu haben.

Du weißt nun, wie du dein iPhone kostengünstig im Urlaub nutzen kannst, hast aber das Gefühl noch nicht genug über dein Apple Gerät zu wissen?

Der Apple Ratgeber auf clickrepair.de liefert euch alle wichtigen Informationen, Tipps und Tricks rund um das kultige Smartphone. Des Weiteren findet ihr auch Ratgeber zu Themen wie Datensicherheit, Nachhaltigkeit, Akku und vieles mehr.

So einfach funktioniert´s