iOS 11 Besonderheiten, die du bestimmt noch nicht kanntest

Apples neues Betriebssystem soll einen großen Schritt in die nächste Smartphone-Ära bedeuten. Wenn du zu den Nutzern eines iOS 11-kompatiblen iPhones gehörst, können diese Tipps sehr hilfreich sein. Besonders viele Änderungen sind allerdings am iPad vorgenommen worden. Doch auch beim iPhone gibt es neben einigen offensichtlichen Kleinigkeiten wie dem veränderten Kontrollzentrum diverse Neuerungen, die du wahrscheinlich noch nicht entdeckt hast, weil sie sich sehr gut verstecken. Wir zeigen dir die zehn wichtigsten neuen Features und wie du sie optimal nutzen kannst.

QR-Codes sind noch nicht vorbei

iOS 11 besser nutzen

Vor einiger Zeit ist der Trend von QR-Codes über uns geschwappt. Viele haben daraufhin QR-Codes erstellt und sich QR-Code-Apps installiert. Diese Apps musste man sich aus dem App-Store herunterladen und extra öffnen, wenn man den QR-Code vor sich hatte. QR-Codes gerieten langsam in Vergessenheit und so einige Smartphone-Nutzer dürften sich diese Hilfs-Apps wieder deinstalliert haben. Dabei ist die Idee gar nicht schlecht! Apple führt mit iOS 11 die QR-Codes zurück in unseren Alltag. Richtet man die iPhone-Kamera auf einen QR-Code, und hält vielleicht für ein paar Sekunden, erscheint am oberen Rand der Link dazu, der nur noch angeklickt werden muss.

Scannen leichtgemacht

Eben wie bei den QR-Codes musste man immer eine Scanner-App installieren. Doch die Zeiten könnten vorbei sein, denn Apple nimmt auch diese Funktion den App-Anbietern vorweg und integriert sie direkt in das Betriebssystem. Du findest die Möglichkeit zum Scan in der Notiz-App, die von einigen iPhone-Nutzern intensiv genutzt und von anderen wiederum völlig vernachlässigt wird. Der Scanner ist gut versteckt. Bist du in einer geöffneten Notiz, musst du nur auf das „+“-Symbol tippen und du kommst in das Scanner-Menü.

Schreibe mit Siri

Wenn du gerade nicht mit Siri sprechen kannst, zum Beispiel im Meeting, kannst du jetzt mit Siri schreiben. Diese nützliche Funktion kannst du unter Einstellungen>Bedienungshilfen starten. Es gibt aber einen großen Nachteil bei dieser Neuerung: Du kannst nicht beides haben. Mit Siri sprechen geht nicht mehr, solange du die Schreib-Funktion aktiviert hast.

Viel zu leicht geht etwas bei einem iPhone kaputt. Fällt es beispielsweise auf den Boden, kann ein Displaybruch die Folge sein. Damit du dich an iOS 11 und seinen Funktionen optimal erfreuen kannst, wähle hier deine Reparaturwerkstatt.

Kontrollzentrum individuell anpassen

iOS 11 versteckte Funktionen

Streichst du von oben rechts nach unten, öffnest du das Kontrollzentrum. Mit 3D Touch werden sogar noch weitere Steuerelemente angezeigt. Du kannst selber entscheiden, welche angezeigt werden soll. Damit werden iPhones individueller als vorher. Du hast einen erleichterten Zugriff auf häufig verwendete Steuerelemente. Wähle dazu Einstellungen>Kontrollzentrum>Steuerungen anpassen.

WLAN mit anderen Menschen teilen

Gehörst du zu den Menschen, die vernünftigerweise aus Sicherheitsgründen ein langes Passwort haben? Dann nervt es dich wahrscheinlich auch, Besuch zu Hause oder Gäste im Betrieb in das WLAN einzuwählen. Auch hierfür hat Apple eine Lösung gefunden, vorausgesetzt, man hat ein Apple-Gerät mit iOS 11. Man muss sein Smartphone nur in die Nähe eines anderen Apple-Gerätes halten, das schon mit dem WLAN-Netzwerk verbunden ist. Ein iPhone oder iPad mit iOS 11 oder ein MacBook mit MacOS High Sierra eignen sich hierfür. Der Besuch braucht die Einstellungen zu öffnen und geht, wie üblich, auf WLAN und tippt auf das betreffende WLAN. Jetzt wird er informiert, dass er sein Gerät neben das iPhone, iPad oder MacBook mit passendem Betriebssystem und WLAN-Zugang halten soll. Du bekommst dann die Benachrichtigung, ob das WLAN-Passwort gesendet werden soll. Wenn ja, ist der Besuch schon eingewählt mit minimalem Aufwand. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass du niemandem dein WLAN-Passwort sagen musst, weil es dem Besuch schlicht nicht angezeigt wird.

Mehr Sicherheit beim Fahren

Wie du in den Fun Facts nachlesen kannst, entstanden 2013 schreckliche 21% aller Verkehrsunfälle in den USA in direktem Zusammenhang mit Handynutzung. Apple ist sich dieser Zahlen bewusst und versucht, Verantwortung zu übernehmen mit dieser neuen Funktion. Wer möchte, kann bei iOS 11 Benachrichtigungen während des Autofahrens abschalten. Das passiert sogar automatisch. Wie das funktioniert? Dazu bietet Apple zwei Lösungen an. Entweder per Geschwindigkeitserfassung oder bei Verbindung mit dem Auto-Bluetooth wird diese Funktioniert aktiviert. Du findest die Sicherheitsfunktion in Einstellungen>Nicht stören.

Drittanbieter-Apps mit automatischer Passwortfunktion

iOS11 Features entdecken

Du kanntest wahrscheinlich schon die Option, deine Passwörter auf Websites zu speichern. Wenn du zu denjenigen gehörst, denen das keine Bauchschmerzen bereitet, hat Apple jetzt die nächste Bequemlichkeitsstufe für dich vorbereitet. Auch auf Drittanbieter-Apps kann man die automatische Passwortfunktion jetzt nutzen. Dafür musst du nur beim Einloggen auf das in der Tastatur sichtbare Schlüssel-Symbol tippen. Alle gespeicherten Zugänge werden sofort zur Auswahl angezeigt.

Nie mehr heimliche Ortung

Die Problematik der Ortung hat schon so einige iPhone-Nutzer belastet. Wer kann wann und wo meinen Standort abrufen? Wozu brauchen sie meinen Standort? Und was schützt mich vor Missbrauch? Ausgerechnet Apple hat jetzt einen Schritt auf die Nutzer zugemacht und macht die ganze Ortung etwas durchsichtiger für uns. Ein unübersehbarer blauer Balken am oberen Bildschirmrand zeigt an, wer gerade den Standort ortet. Schau trotzdem noch in den Einstellungen unter Datenschutz nach, wer so alles Zugriff hat. Manchmal erlaubt man Apps, weil man gerade hektisch ist oder den Standort braucht, die Ortung. Besonders kritisch sind die Apps, die permanent Zugriff auf den Standort haben wollen.

Flüge verwalten

Wenn du viel fliegst, hilft dir dieses Feature. Aktuelle Infos zu deinen Flügen werden direkt im Suchfeld angezeigt, also wenn du in der Mitte des Home-Bildschirms nach unten wischst.

App-Speicher freimachen

Im App-Store gibt es so viele Apps, die nützlich sind, dass man sich gerne mal alle herunterlädt und dann natürlich behält für den Fall, dass man sie mal braucht. Im Laufe der Zeit sammelt sich dann so einiges an. Apple hat sich dafür etwas ausgedacht. Im Hintergrund werden die Apps, die du nicht so häufig nutzen möchtest, gelöscht. Wenn du sie dann brauchst, musst du sie nur wieder herunterladen. Ein gutes Beispiel hierfür sind Reise-Apps.

Noch mehr Interesse an iPhone- und anderen Smartphone-Themen?

Rund um das Thema Smartphone stellen sich trotz häufig intuitiver Bedienung diverse Fragen. Möchtest du mehr wissen, auch über Datenschutz, Nachhaltigkeit und andere Tipps und Tricks, haben wir für dich eine Fülle an interessanten Themen im Ratgeber-Bereich.

So einfach funktioniert´s