iOS 11.3: Diese Änderungen verspricht das nächste Update

Apple hatte es in der letzten Zeit nicht besonders leicht, bedenkt man den Skandal um die gedrosselten Akkus sowie den erschwerten Akkutausch betroffener Geräte. Das nächste iOS Update zur Version 11.3 soll die Wende bringen. Neben den ersten Informationen zur Akku-Gesundheit sollen iPhone-Besitzer auch die Möglichkeit erhalten, die Drosselung des Geräts (welche für den Skandal verantwortlich ist) zu deaktivieren. Doch welche weiteren Überraschungen hält das nächste iOS Update für Apple Nutzer bereit? Wir haben uns für euch schlau gemacht und erklären euch die auffälligsten Neuerungen.

iOS 11.3 Update

Das neue iOS 11.3

Apple lässt regelmäßig neue Versionen seiner iOS Betriebssoftware auf iPhone-Besitzer los. Ob iOS 11.2.3, 11.2.4, 11.2.5 oder jetzt iOS 11.3 – das ist nicht neu. Neu ist jedoch die Kritik, die Apple vor kurzem für eine dieser Versionen erhielt. So verbarg sich in dem Update eine Funktion, die ältere iPhones bewusst langsamer macht. Den Skandal um diese Funktion löste ein 17-jähriger US-amerikanischer Teenager aus, als er in einem Forum von seiner Vermutung berichtete. Apple reagierte mit einem Statement zu besagtem Software-Update iOS 10.2.1, das für die Entschleunigung der iPhones verantwortlich ist. Laut Hersteller solle dieses die beliebten iPhones davor schützen, aufgrund von zu viel Belastung abzustürzen. Vor allem die schwächeren Akkus der älteren iPhone Generationen seien oftmals davon betroffen, die Geräte durch zu viel Belastung zum Shutdown zu bringen. Apple Nutzer auf der ganzen Welt waren trotzdem empört.

Um die Fehler, die mit der Version 10.2.1 gemacht wurden, zu korrigieren und das Image des Herstellers zu retten, arbeiten die hauseigenen Ingenieure aus Cupertino bereits an einem großen Update, das für das Unternehmen die Wogen glätten soll und so ging Apple bereits am 6. Februar 2018 offiziell mit der zweiten Beta Version seines Betriebssystems iOS 11.3 an den Start. Nach einigen Beta-Updates soll die fertige Version dann für alle Nutzer im Frühjahr des gleichen Jahres erhältlich sein.

Der Akku und seine Leistung

Dass Apple aus dem Akku-Skandal gelernt hat und guten Willen gegenüber seinen Nutzern zeigen will, beweisen wohl die Änderungen, die iOS 11.3 bezüglich des Akkus mitbringt. So sollen die neuen iOS 11.3 Anpassungen den Besitzern verdeutlichen, wie es um ihren Akku steht. Bei Bedarf wird das iPhone künftig den Zustand des Energiespeichers und einen kommenden Shutdown des Mobiltelefons bei zu hoher Last anzeigen. User haben natürlich die Möglichkeit diese neuen Funktionen des Updates sowie die Leistungsdrosselung abzuschalten. Laut Apple sollen die neuen iOS 11.3 Akku-Funktionen auf dem iPhone 6, 6 Plus, 6s, 6s Plus und dem iPhone 7, 7 Plus sowie iPhone SE und allen neueren Modellen nutzbar sein. Dieses neue Feature könnt ihr in der bisher erhältlichen Beta-Version unter Einstellungen > Batterie > Batteriezustand finden. iOS 11.3 zeigt euch derzeit die maximale Batteriekapazität und maximale Leistungsfähigkeit an.

Neue Animojis

Besitzer des derzeitigen Apple Flaggschiffs, dem iPhone X, dürfen sich Dank des iOS 11.3 Updates über drei neue Animojis in der Messenger App freuen. Leider wird es für die anderen iPhone Modelle keine neuen Bewegtbild-Smileys geben. Im Messenger der neuen X-Variante befinden sich künftig nun auch ein Drachen-, Bären- und ein Löwen-Animoji.

Ihr ärgert euch schon eine Weile mit eurem iPhone herum? Ist zum Beispiel auch euer Akku betroffen? Oder ziert ein tiefer Kratzer euren Bildschirm? Das kostet euch nicht nur Nerven, sondern nimmt euch zudem auch den Spaß an eurem Apple Gerät. Findet aus über 500 Handywerkstätten deutschlandweit einen Reparaturprofi eures Vertrauens, der auch euer iPhone wieder in Gang bekommt.

iOS 11.3 Update

Für mehr Gesundheit mit der Health-App

Auch bei den Gesundheitsfunktionen und –daten der Health-App wurden einige Verbesserungen innerhalb des iOS 11.3 Updates vorgenommen. Mit der Überarbeitung können App-Nutzer künftig ihre Daten, die sie von verschiedenen Institutionen wie Krankenhäusern, Hausärzten oder Spezialisten erhalten an einem gemeinsamen Ort sammeln. Sollten die Institutionen am Apple-Programm teilnehmen, erhaltet ihr eure Testergebnisse und Medikationen sogar als ganz normale Benachrichtigungen auf euer iPhone. Aber keine Sorge, diese Informationen sollen durch eine Verschlüsselung vor den Zugriff durch unbefugte Dritte geschützt sein. Damit hilft das iOS 11.3 Update sogar dabei noch einfacher gesund zu bleiben.

AirPlay 2 und iCloud-Sync

Mit dem Update zu der Version iOS 11.3 wird Apple zwei Funktionen einführen, die der Hersteller bereist für iOS 11 angekündigt hatte.

So lassen sich künftig über „Messages in the Cloud“ iMessage-Unterhaltungen vollständig zwischen iOS-Geräten und iMacs synchronisieren. Bisher erfolgten die Synchronisierungen oftmals nur langsam und unvollständig.

Auf für AirPlay birgt iOS 11.3 einige Veränderungen. So erscheint mit dem nächsten iOS Update das Feature AirPlay 2. Die neue Version von Apples Streaming-Protokoll soll Nutzern nun künftig unter anderem auch Multiroom-Funktionalität bieten.

ARKit 1.5

Mit dem Update auf iOS 11.3 hat Apple auch die Entwickler-Plattform ARKit auf die Version 1.5 aktualisiert und will iOS so zur „weltgrößten AR-Plattform“ ausbauen. Um das überhaupt erst möglich zu machen, wurde im Zuge des Updates an den Leistungen des ARKits geschraubt. Dazu werden zweidimensionale Bilder werden nun auch in die AR-Welt gebracht und so können Entwickler nun auch das Projizieren von AR-Inhalten auf vertikalen und nicht nur auf horizontalen Oberflächen voll auskosten.

Weitere Verbesserungen

Neben den bereits genannten neuen Funktionen und Verbesserungen hat Apple noch weitere kleinere Änderungen im Zuge des iOS 11.3 Updates bekannt gegeben. So werden Nutzer in Apple Music bald auch eingebundene Musikvideos vorfinden können und die News-Videos in Apple News sollen ebenfalls mehr Aufmerksamkeit erhalten.

Ihr möchtet noch mehr über euer iPhone erfahren?

Zum Beispiel wie ihr euer iPhone vor Hackern und Dieben schützen könnt? Oder noch mehr Tricks zum iOS Betriebssystem lernen? Vielleicht seid ihr aber auch bereits iPhone-Profis und möchtet lieber etwas über die Materialien wissen, die in eurem Smartphone verbaut sind? Manche von euch sind stattdessen auf der Suche nach einem coolen DIY Projekt für euer Handy oder einer Anleitung für eine Displayreparatur? In unserem Ratgeber-Bereich findet ihr zu vielen Themen rund um euer Mobiltelefon nützliche Infos.

So einfach funktioniert´s