Android-Speicher voll: Tipps für mehr Speicherplatz

Insbesondere Android-Nutzer kennen das Problem: Das Smartphone ist nicht einmal ein halbes Jahr alt, schon ist der Speicher fast wieder voll und das Gerät läuft langsamer. Fotos, Videos, Musik, dazu Dokumente, Downloads und natürlich App-Daten – das alles ladet ihr regelmäßig aus dem Internet oder anderen Quellen herunter. Manches geschieht dabei beabsichtigt, vieles auch ohne euer Wissen. Die Folge ist eine unübersichtliche Medienbibliothek, ein vollgestopfter Speicher, ein generell langsames System. Wer sein Handy allerdings regelmäßig aufräumt, kann einige Gigabyte freischaufeln. Wir zeigen euch einfache und effektive Tricks und Tipps für mehr Smartphone-Speicher, mit denen ihr gleichzeitig für ein schnelleres Gerät und mehr Freude am Smartphone sorgt.

Den Smart Manager nutzen

Apps

Seit Android 6 Marshmallow gibt es den sogenannten Smart Manager (bei Android 7 Nougat heißt er nur noch „Gerätewartung“). Mit diesen könnt ihr das System optimieren – und etwa Datenmüll bereinigen oder auch den Arbeitsspeicher aufräumen.
Den Smart Manager findet Ihr in den Einstellungen. Dort wählt ihr „Speicher“ aus, mit einem Klick auf „reinigen“ löscht ihr zwischengespeicherte Daten sowie Rest- und Werbedateien. Das kann schon mal 2 bis 3 Gigabyte frei räumen. Auch der Arbeitsspeicher lässt sich auf die gleiche Weise bereinigen. Die Reinigung schafft nicht nur Platz, sondern steigert zudem die Performance eures Smartphones und das Gerät läuft wieder schneller.
Wer ein Android-Gerät mit einer niedrigeren Versionsnummer hat, muss allerdings auf Optimierungs-Apps von Drittherstellern zurückgreifen. Kostenlos und empfehlenswert ist z.B. der Clean Master, dessen Entwickler auch für den eingebauten Smart Manager in Android 6 und 7 verantwortlich ist.

Eine wirkungsvolle Methode, um auf die Schnelle Speicher mit Hilfe des Smart Managers freizuschaufeln, ist das Leeren des App-Cache. Dadurch löscht ihr Daten, die die Anwendungen zum Zweck des schnelleren Ladens und Bedienens in den Zwischenspeicher geschrieben haben. Es ist also komplett ohne Risiko, diese Daten zu löschen. Allerdings schreiben die Apps die Daten wieder in den Zwischenspeicher, sobald ihr sie startet. Ihr könnt den Cache jeder Anwendung direkt im App-Menü der Android-Einstellungen löschen.

Das Download-Verzeichnis leeren

Auf jedem Android-Gerät gibt es einen Download-Ordner, in dem heruntergeladene Dateien landen – darunter auch solche, die ihr vielleicht gar nicht bewusst geladen habt. Auch wenn ihr beispielsweise nur einen Blick auf eine PDF-Speisekarte werfen wollt, landet diese oft ungewollt als Download auf eurem Smartphone. Da kann sich mit der Zeit einiges ansammeln und auf einmal ist der Speicher voll. Um Ordnung in eure Downloads zu bringen und wieder Speicherplatz zu erhalten, klickt ihr auf den Ordner „Eigene Dateien“ und dann in den Ordner „Downloads“. Ihr werdet euch wundern, wie viele unbekannte Dateien dort herumliegen und wie viel Speicherplatz diese belegen.

Du hast Probleme mit deinem Android Phone, bist dir aber nicht sicher, wie du sie beheben kannst? Dann schau auf clickrepair nach einer Reparaturwerkstatt und lass dein Handy überprüfen und reparieren! Einfach Hersteller, Modell und Defekt auswählen und schon bald kannst du dein Handy wieder ohne Einschränkungen nutzen.

Dropbox Cloud

Speicher voll: Die Cloud hilft

Wer gerne Fotos macht, kommt mit beispielsweise 16 Gigabyte Speicher nicht sehr weit. Es lohnt sich also, die Bilder und Videos regelmäßig in die Cloud zu laden. Dann sind sie bei bestehender Internetverbindung trotzdem jederzeit erreichbar, ihr könnt die Inhalte aber guten Gewissens vom Handyspeicher löschen. Kostenlosen Cloud-Speicher gibt es etwa bei Amazon, bei Dropbox oder bei Microsofts Dienst Onedrive.
Wer direkt einstellen möchte, dass Bilder und Videos automatisch in die Cloud übertragen werden, kann das direkt in der Fotogalerie tun. Dort klickt ihr oben rechts auf die drei kleinen Punkte und dann auf „Einstellungen“. Dort könnt ihr bestimmen, welche Inhalte automatisch in welche Cloud geladen werden soll. Wer keine Cloud hat und auch keine möchte, kann seine Bilder und Videos alternativ per USB-Kabel auf den Rechner laden. Dann sind die Inhalte jedoch nicht jederzeit abrufbar.

Hinzu kommt bei Fotos die Problematik, dass man meist mehrere Aufnahmen von einem Motiv macht, um sicherzugehen, dass eine davon scharf ist. Diese Bilder werden jedoch eher selten ausgemistet und so füllen sie unnötigerweise den Speicher eures Android-Smartphones. Hierfür habt ihr die bereits erwähnte nützliche Helfer-App „Clean Master“ parat: Die Anwendung bietet gleich zwei Wege, um doppelte Fotos loszuwerden. Den „Foto-Bereiniger“ findet ihr in den „Werkzeugen“. Er analysiert alle Bilder und zeigt euch diejenigen, die er für unscharf hält in einem eigenen Ordner an. Ebenso verfährt er mit identischen Bildern oder Bilderserien. Dabei markiert er das Foto, das er für das beste hält, mit einem Stern. Im dritten Ordner „Meine Fotos“ listet er alle Verzeichnisse mit Bildern auf, also neben dem Camera-Ordner auch Downloads, Screenshots und Apps, die Bilder speichern.

Apps vollständig deinstallieren

Ihr solltet außerdem einen kritischen Blick auf die installierten Apps werfen. Löscht alle Apps, die ihr seit der Installation nicht oder nur sehr wenig verwendet habt. Android hat viele Macken und eine davon ist, dass eben jene Apps euren Speicher nachhaltig zumüllen. Apps verschwinden beim Deinstallieren nämlich nicht ganz. Denn im internen Speicher hinterlassen sie ihre Daten, die ihr ohne viel Aufwand nach der Deinstallation nicht mehr loswerdet. Das ist einer der Gründe, warum es eines Tages heißt "Gerätespeicher voll". Um eine Android-App vollständig zu deinstallieren, müsst Ihr vorher einen Umweg über die Einstellungen und „App deinstallieren“ machen.

Du hast wieder freien Platz im Speicher und möchtest noch mehr nützliche Tipps für dein Smartphone erhalten?

In unserem Ratgeber-Bereich findest du eine Vielzahl an spannenden Kategorien, die neben einer Menge nützlicher Informationen auch coole DIY-Projekte und Reparaturanleitungen für dein Smartphone enthalten. Neugierig geworden? Dann sieh dir unsere Ratgeber an.

So einfach funktioniert´s