Du möchtest den Homebutton deines iPhone 7 in der Werkstatt eines Drittanbieters reparieren lassen? Dabei könnte es zu Schwierigkeiten kommen. Eventuell funktioniert der Homebutton nach der Reparatur gar nicht mehr. Wir erklären, welche Gründe dahinter stecken und welche Rolle Apple dabei spielt.

Apple hat mit dem neuen iPhone 7 und iPhone 7 Plus eine Änderung eingebracht. Der Homebutton kann nicht mehr wie bei seinen Vorgängern nach innen gedrückt werden, sondern reagiert auf Berührung und Druck. Diese Software-Taste wird durch Taptic Engine, einer Art Vibrationsmotor, realistisch. Dazu gibt es noch ein haptisches Feedback, das in den Einstellungen nach persönlichen Vorlieben verändert werden kann. Dieses neue Feature war vermutlich notwendig, damit das Smartphone wasserdicht und abnutzungsresistenter sein kann.

Achtung, Falle!

Der Smartphone-Gigant hat sich etwas einfallen lassen, um Reparaturen des Homebuttons durch Drittanbieter zu unterbinden: Der gesamte Button wird stillgelegt. Die Begründung durch Apple lautet, dass dies aus Sicherheitsgründen geschehe, um Missbrauch mit ausgetauschten Home-Buttons zu verhindern. Der Schluss liegt nahe, dass dies nicht der einzige Grund war für diese Änderung. Die Preise von Reparaturen durch Apple und zertifizierte Partner unterscheiden sich teils deutlich von Drittanbietern. Die Preise für Reparaturen außerhalb der Dienstzeit wurden kürzlich wieder angehoben. Um diese Einkünfte zu bewahren, ist die Deaktivierung des Homebuttons ein kluger Schachzug.

Bei Vorgängermodellen wurde nur der Fingerabdrucksensor lahmgelegt, nicht aber der gesamte Button. Apple hat für eine kurze Zeit sogar das gesamte iPhone deaktiviert mit dem sogenannten Error 53. Wurde der Homebutton des iPhone 7 oder 7 Plus ausgetauscht, wurde automatisch Assistive Touch eingeschaltet, das einen On-Screen-Homebutton darstellt und als Ersatz für einen defekten Homebutton genutzt werden kann. Beim iPhone 7 und 7 Plus erscheint automatisch ein Warnhinweis. Dieser Hinweis lautet sinngemäß übersetzt: "Der Home-Button muss eventuell repariert werden. In der Zwischenzeit können Sie den Bildschirm-Home-Button verwenden."

Der Trick

Wenn nun ein Element, das auch den Touch-ID-Sensor betrifft, repariert wird, also auch der Homebutton, wird dieser stillgelegt. Dies liegt daran, dass Apple den Sensor mit der „Secure Enclave" verbunden hat. Sie sichert die Daten von Fingerabdrücken. Nach der Reparatur muss eine neue Verifikation dieser Verbindung durchgeführt werden, was nur durch Apple und autorisierte Partner getan werden kann.

Und wie geht es weiter?

iPhone 7 Homebutton defektDiese Deaktivierung macht aus Sicherheitsgründen Sinn, wird aber von Apple auch ausgenutzt, um den Umsatz zu steigern. Einzelne Staaten der USA brachten daher Gesetzvorlagen ein, um dies zu unterbinden. Was nun auf iPhone-Nutzer zukommt, bleibt abzuwarten und bietet definitiv Gesprächsstoff für spannende Diskussionen rund um das Thema Datenschutz und übertriebene Kontrolle durch Konzerne.