Verbraucher geben vielfältige Gründe für ein Outdoor–Smartphone an: Manch einer muss im Beruf bei jeder Wetterlage raus, andere setzen ihr Gerät in der Freizeit Gefahren aus. Demzufolge ist es nicht verwunderlich, dass die Anzahl der widerstandsfähigen Smartphones mit guter Ausstattung steigt, denn niemand will häufig Geld für Reparaturen ausgeben. Wir haben uns acht beliebte Outdoor-Smartphones genau angeschaut und beleuchten die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Samsung Galaxy Xcover 3

Der Nachfolger des Xcover 2 kann mit einem günstigen Preis (ca. 180€) und den neuesten Funkstandards LTE und NFC punkten. Darüber hinaus besitzt das Modell ein stoßfestes sowie wasserdichtes Gehäuse und hat mit 8GB doppelt so viel Speicher wie sein Vorgänger. Schwächen des Xcover 3 treten durch das veraltete Betriebssystem und die geringe Bildschirmauflösung auf.

CAT S30

Outdoor-SmartphonesDas Outdoor-Smartphone CAT S30, von dem für seine Baumaschinen bekannten Unternehmen Caterpillar, ist für ein Modell seiner Klasse leicht und handlich. In Sachen Konnektivität ist es unter anderem mit LTE und schnellen Download- und Uploadgeschwindigkeiten gut ausgestattet. Die allgemeine Performance und die Kamera sind hingegen noch verbesserungswürdig.

Kyocera Torque KC-S701

Das Outdoor-Smartphone des japanischen Herstellers Kyocera überzeugt durch ein sehr robustes und wasserdichtes Gehäuse, eine lange Akkulaufzeit und seine Anpassungen für eine Benutzung im Freien. Ein Nachteil des Outdoor-Smartphones ist, dass es noch kein Android 5 oder 6 für das Modell gibt.

Cyrus CS20

Das CS20 beeindruckt neben dem widerstandsfähigen und wasserdichten Gehäuse vor allem mit einem kratzfesten Display sowie einem austauschbarem Akku. Auch die Dual-SIM-Funktion ist ein Vorteil dieses Outdoor-Smartphones. Probleme können beim Cyrus CS20 durch den langsamen GPS-Empfänger und die kleine Bildschirmtastatur auftreten. 

simvalley MOBILE SPT-900

Das simvalley MOBILE SPT-900 vom deutschen Unternehmen Pearl kann seine Vorteile durch einen starken Prozessor insbesondere bei der Arbeits- und Internetgeschwindigkeit ausspielen. Des Weiteren verfügt das Gerät über eine gute Kamera. Schwächen zeigt das Outdoor-Smartphone bei der Displayauflösung und der geringen Speicherkapazität von 4GB. 

Getnord Onyx

Das Onyx vom eher unbekannten litauischen Hersteller Getnord imponiert durch hohe Robustheit, eine lange Akkulaufzeit und ein scharfes sowie kontrastreiches Display. Der Preis von ca. 400€ ist neben der veralteten Software ein Nachteil dieses Outdoor-Smartphones. 

Runbo F1

Das Outdoor-Smartphone vom chinesischen Hersteller Runbo hat mit einem großen Display und einem schnellen Prozessor einige Vorteile zu bieten. Allerdings ist das Gerät mit 313 g recht schwer und die 32 GB große Speicherkarte ist nicht austauschbar.

Blackview BV5000

Wer ein widerstandsfähiges Outdoor-Smartphone mit gutem Empfang und starker Akkuleistung sucht, sollte sich das Blackview BV 500 ansehen. Hinzu kommt der günstige Preis von ca. 130€. Einzig und allein die Kamera mit ihren 8MP kann den Nutzer vor Probleme stellen. 

Du möchtest noch mehr widerstandsfähige Handys kennenlernen? Dann lies unseren Artikel: Diese Smartphones versprechen Widerstandsfähigkeit.