Immer weniger Hersteller bringen ihre Smartphones mit wechselbarem Akku auf den Markt. Damit verkleinert sich die Zahl von guten Smartphones mit austauschbarem Akku kontinuierlich. Wir haben dennoch fünf Top-Smartphones gefunden, bei denen sich der Akku austauschen lässt.

Samsung Galaxy Note 4

Obwohl das Galaxy Note 4 bereits zwei Jahre alt ist, handelt es sich nach wie vor um ein exzellentes Handy. Das Phablet mit Stift, starkem Prozessor und scharfem Display gilt als eines der beliebtesten Geräte für Uni und Büro. Die außergewöhnlich lange Akkulaufzeit lässt sich durch den wechselbaren Akku weiter verbessern. Damit ist das Note 4 das letzte Top-Smartphone aus dem Hause Samsung, das einen austauchbaren Akku besitzt. Denn der Nachfolger, das Samsung Galaxy Note 5 Reparatur, hat einen fest eingebauten Akku.

LG G5

Smartphones mit austauschbarem AkkuMit dem G5 setzt der südkoreanische Hersteller LG bei einem Top-Smartphone erstmals auf einen modularen Aufbau. Das Highlight des Smartphones, der „Magic Slot“, befindet sich an der Unterseite des Handys und ermöglicht einen mühelosen Austausch des Akkus. Dazu bietet LG noch ein Kamera-Modul mit einem integrierten zusätzlichen Akku an. 

Microsoft Lumia 950

Das Microsoft-Smartphone Lumia 950 punktet mit einem scharfen Display, einem hohen Arbeitstempo und einem wechselbaren Akku. Darüber hinaus ist der Speicher erweiterbar und das Gerät lässt sich mit Zubehör als Windows 10-PC nutzen. Wer also auch beim Smartphone nicht auf Windows 10 verzichten mag und auf einen austauschbaren Akku setzt, kommt am Lumia 950 von Microsoft nicht vorbei. 

LG V10

Das V10 von LG hat seine Stärken speziell bei Kamera, Ausstattung und Tempo. Hinzu kommen das robuste Gehäuse und der wechselbare Akku. Ein besonderer Clou ist das Zusatzdisplay, welches stromsparend eingehende Nachrichten und die Uhrzeit anzeigt. Das Zusatzdisplay sitzt neben den beiden Frontkameras und oberhalb des Hauptdisplays. 

Lenovo Moto Z

Nach dem LG G5 kommt im Herbst mit dem Lenovo Moto Z das zweite modulare Top-Smartphone auf den Markt. Lenovo kommt mit einer ganzen Reihe von Erweiterungsmodulen daher, den sogenannten „Motomods“. Diese Erweiterungen lassen sich wie eine Schutzhülle einfach auf das Moto Z stecken. So erhält das Smartphone beispielsweise einen Zusatzakku oder ein anderes Design.