Google hat in der vergangenen Woche die Arbeiten an einem hochpreisigen Pixel-Nachfolger indirekt bestätigt. Sollte Google an seinem Hardware-Release-Rhythmus festhalten, steht im Herbst 2017 eine neue Generation Pixel-Smartphones an. Allerdings will Google die Pixel-Reihe offenbar im Premium-Segment belassen. Doch auch am gemunkelten Budget-Smartphone wird weitergearbeitet, das jedoch unter anderem Markennamen laufen könnte.

Pixel oder nicht? 

Vor einigen Tagen nutzte Rick Osterloh, Hardware-Chef bei Google und für das aktuelle Pixel verantwortlich, ein Interview, um zu den aufkommenden Gerüchten Stellung zu beziehen. Darin lässt er durchblicken, dass das Unternehmen aus Mountain View, wie ein Großteil der Konkurrenz, auch das Pixel in einem jährlichen Rhythmus erneuern wird. Auf die Gerüchte zu einem vermeintlichen „Budget-Pixel“ fand er jedoch deutliche Worte: „Pixel bleibt Premium“ Es werde „kein billiges Pixel geben“, so der Google-Manager. Einige Insider sind sich aber sicher, dass dies nicht der Wahrheit entspricht. Demnach arbeitet das Pixel-Team sehr wohl an einem preiswerteren Smartphone. Allerdings, so die anonymen Quellen, müsste besagtes Gerät nicht automatisch als „Pixel“auf den Markt kommen. Schließlich legte Osterloh den Fokus in seinem Dementi stets auf die „Pixel“-Marke. Denkbar ist stattdessen, dass es sich um ein Android-One-Smartphone handelt. Laut den Insidern entwickelt Google dieses vor allem für die aufstrebenden Schwellenmärkte wie z.B. Indien. Ein Launch in Deutschland oder Europa ist möglicherweise gar nicht geplant. Für das Budget-Smartphone ist das Team verantwortlich, welches auch das Pixel 2 entwickelt.  Bislang scheint auch noch nicht fest zu stehen, ob Google sein preisgünstigeres Smartphone überhaupt auf den Markt bringt: Laut den Aussagen des Informanten befindet es sich nämlich noch in der Prototypenphase.

Verkauf in Europa und USA unwahrscheinlich

Google Budget-SmartphoneDabei wäre ein günstigeres Google-Phone auch in westlichen Märkten attraktiv. Schließlich waren einige Nexus-Smartphones für ihr gutes Preisleistungsverhältnis bekannt (insb. das Nexus 4 und 5). Für App-Entwickler stellt ein Smartphone mit Googles Update-Garantie eine attraktive Plattform dar. Und es muss ja nicht immer das Beste vom Besten sein: Ein Mittelklasse-Prozessor hat ausreichend Power, um im Alltag die beste Performance sicher zu stellen.