Updates: Eigentlich bewirken sie Gutes, doch manchmal nerven sie ganz schön. Denn nicht immer haben wir die Zeit, das System auf den neusten Stand zu bringen und die vielen Erinnerungen und Meldungen nerven. Doch beim neusten Apple-Update solltet ihr nicht zögern. 

Updates schließen Lücken im System 

Denn bei iOS 9.3.4 handelt es sich nicht um die Installation neuer Funktionen, sondern um ein wichtiges Sicherheitsupdate. Wie ihr wisst, sorgen Updates unter anderem dafür, dass Lücken im System geschlossen werden. Somit machen sie die iPhones sicherer. Ein wichtiger Aspekt des neusten Updates ist, dass auf Jailbreaks reagiert wird. Da es eine Lücke in der vorherigen Systemaktualisierung gab, die Jailbreak-Entwickler für die Einführung einer Jailbreak-App nutzten, wurde diese ausgemacht und geschlossen. Denn Apple möchte auf keinen Fall, dass auf den Apfel-Geräten jegliche Anwendungen installiert und Systemänderungen durchgeführt werden, die der Hersteller nicht unterstützt. 

Auch das Bundesamt für Sicherheit und Informationstechnik rät zur Installation

Apple-UpdateAber schon das zwei Wochen vorher erschienene Update iOS 9.3.3 schloss einige Sicherheitslücken und verbesserte Fehler. Sogar das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik riet ausdrücklich dazu, dieses Update auf Apple-Geräten zu installieren. Es verwies auf die großen Gefahren der Systemschwächen, die durch das Update ausgeräumt werden. Dabei handelt es sich zum einen um Programmcodes, die sich technisch-versierte Experten zunutze machen können, zum anderen konnten persönliche Daten zuvor leichter ausgespäht werden. Zusätzlich sollte übrigens auch die neuste Version des Browsers Safari installiert werden, um die Sicherheit des iPhones zu gewährleisten. Der Nutzer müsse sich vor allem vor Hackern aus dem Internet schützen.

So installiert ihr das neue Update

Herunterladen könnt ihr die Updates in den Einstellungen im Reiter „Allgemein“. Alternativ könnt ihr die Softwareaktualisierung auch über iTunes installieren. Auf einem iPhone 6 nimmt das iOS 9.3.3-Update ungefähr 60 Megabyte ein, das iOS 9.3.4 etwa 30 Megabyte. Es sollte also für jeden machbar sein, sein iPhone auf den neusten Stand zu bringen. So schützt ihr nicht nur eure Daten – sondern auch euer Smartphone.