Manchmal genügt ein einziger unglücklicher Sturz des Handys und schon hat das Display einen Riss und lässt sich nicht mehr bedienen. Das größte Problem: Ihr habt schon länger nicht mehr daran gedacht, eure Daten zu sichern? In dieser Situation sollen eine externe Maus und eine Tastatur Abhilfe schaffen können. Was es mit diesem Trick auf sich hat und wie ihr die Hardware an euer Handy anschließt, erfahrt ihr hier.

Displayschaden: Einer der häufigsten Smartphone-Defekte

Ein allseits bekannter Handy-Schaden ist ein Riss im Display oder ein nicht funktionierender Touchscreen. Trotz Schutzhülle, Bildschirmfolie und anderen Vorsichtsmaßnahmen ist das Smartphone nie wirklich vor Stürzen und spitzen Gegenständen gefeit. Besonders ärgerlich ist es, wenn der Bildschirm nicht mehr reagiert und der Touchscreen nicht mehr bedient werden kann. Dann könnt ihr mit dem Handy leider fast gar nichts mehr anstellen. Next stop: Handywerkstatt, eine Reparatur ist unumgänglich.

Daten sichern unverzichtbar vor der Reparatur

Externe Maus und TastaturWas vor der Reparatur unverzichtbar ist: Daten sichern. Doch selbst wenn das Smartphone direkt an den PC angeschlossen wird, um die Daten auf diesem Weg zu übertragen, müsst ihr möglicherweise den Sperrcode lösen, um euch zu identifizieren. Und das geht nicht mit einem kaputten Bildschirm, bei dem der Touchscreen nicht mehr reagiert. Dafür gibt es eine alternative Lösung, denn ihr könnt eine externe Maus sowie eine externe Tastatur anschließen und so trotz defektem Display Passwörter eingeben, Dateien verschieben oder Apps anklicken.

So schließt ihr externe Hardware ans Handy an

Um mit einer externen Maus oder Tastatur das Smartphone zu bedienen, benötigt ihr ein sogenanntes OTG („On-the-go“)-Kabel. Dieses erhaltet ihr in der Regel schon für wenig Geld in Webshops oder beim Elektrohändler eures Vertrauens. Die Besonderheit des OTG-Kabels ist, dass es einen Micro USB-Anschluss für euer Smartphone und am anderen Ende einen USB-Anschluss für die Hardware besitzt. Nachdem ihr das Kabel mit dem Handy verbunden habt, könnt ihr die Maus oder die Tastatur am anderen Ende anschließen. Danach sollte ein Mauszeiger auf dem Bildschirm erscheinen, mit dem ihr die Bildschirmsperre auflösen, das Menü durchscrollen oder Anwendungen starten könnt. Genauso funktioniert das Prozedere mit einer Tastatur. Mit dieser könnt ihr dann chatten, E-Mails versenden oder Begriffe googlen. Müsst ihr wirklich Daten sichern, wird der Prozess wahrscheinlich einige Zeit beanspruchen und erfordert viel Geduld von euch - schließlich müsst ihr immer wieder die angeschlossenen Geräte am OTG-Kabel wechseln. Doch seien wir mal ehrlich - für die gesicherten Daten lohnt sich der Aufwand. Übrigens: Als Maus oder Tastatur könnt ihr jegliche herkömmliche Hardware für den Computer benutzen, hier gibt es keine besonderen technischen Voraussetzungen. 

Hardware auch im Normalzustand nutzen?

Darüber hinaus kann das PC-Zubehör selbstverständlich auch bei einem funktionierenden Handy eingesetzt werden. Hier habt ihr bei neueren Geräten auch die Möglichkeit, Maus oder Tastatur über Bluetooth mit eurem Smartphone zu verbinden. So kann die Hardware euch Entlastung bieten – zum Beispiel, wenn ihr eine lange E-Mail schreiben müsst und dies mit einer herkömmlichen Tastatur deutlich schneller geht.