Schon seit einiger Zeit kann man in Apple’s offiziellem Refurbished Store gebrauchte und generalüberholte Hardware wie Macs, iPads, iPods und Zubehör zu günstigeren Preisen kaufen. Nur iPhones bildeten bisher die Ausnahme. Wer ein Smartphone der Kalifornier haben wollte, musste ein neues kaufen oder sich bei anderen Plattformen nach einem Gerät aus zweiter Hand umsehen. Damit ist nun Schluss.

Refurbished Store von Apple

Ohne Zweifel sind Apple-Smartphones hervorragende Geräte. Sie haben allerdings auch ihren Preis. Deshalb ist es preislich attraktiver, gebrauchte Hardware zu kaufen. Hier besteht allerdings immer die Gefahr, dass etwas nicht in Ordnung ist. Nicht so beim populären Gebrauchtwaren-Store von Apple: Dort verkauft Apple zurückgegebene Geräte, die fachkundig zurückgesetzt sowie generalüberholt wurden. Meistens fällt der Unterschied zu den brandneuen Geräten minimal aus. Zudem gewährt Apple für alle generalüberholten Geräte eine volle Garantie von einem Jahr.

iPhones im Refurbished Store

Gebrauchte iPhones von AppleBislang bot Apple im offiziellen Refurbished-Shop keine iPhones an. Dies hat sich nun zumindest im US-amerikanischen Shop geändert. Denn dort können Nutzer seit Kurzem generalüberholte iPhones kaufen. Wer nun hofft, hier beispielsweise ein günstigeres iPhone 7 oder 7 Plus erwerben zu können, wird jedoch momentan enttäuscht. Aktuell im Angebot befindet sich nur die Vorgängergeneration, also das iPhone 6s und 6s Plus. Es sind derzeit alle Farben sowie die Speichergrößen 16 und 64 GB verfügbar. Apple selbst verkauft Neugeräte des iPhone 6s und 6s Plus nur noch mit 32 und 128 GB Speicher. Ein iPhone 6S mit 16 Gigabyte internem Speicher gibt es im Refurbished-Shop für 449 Dollar, für ein iPhone 6S Plus mit dieser Größe bezahlt man 529 Dollar. Ein neues iPhone dieser Art kostet 549 bzw. 649 Dollar. Damit beträgt die Preisersparnis zwischen 100 und 120 Dollar. Apple verbaut zudem ein neues und damit kratzerloses Gehäuse sowie einen neuen Akku im generalüberholten Gerät. Sämtliches Zubehör und Anleitungen sind ebenfalls enthalten.

Noch nicht in Europa verfügbar

Im deutschen Apple-Shop für generalüberholte und aufbereitete Geräte tauchen iPhones bislang nicht auf und es gibt bisher auch noch keine Informationen, ob der kalifornische Konzern plant, das Angebot auch in Deutschland anzubieten. Dennoch besteht Grund zur Hoffnung: In der Vergangenheit führte Apple Angebote dieser Art stets zunächst in den USA ein, bevor sie kurze Zeit später auch in Deutschland verfügbar waren.