Als Apple das iPhone 7 und 7 Plus vorstellte, bewahrheitete sich, was Medien und Experten schon angenommen hatten: Der Klinkenanschluss ist nicht mehr vorhanden. Entweder müssen die Nutzer der neuen Geräte ihre gewohnten Kopfhörer über den Lightning-Anschluss per Adapter anschließen, den viele als störend empfinden. Oder aber sie kaufen Bluetooth-Kopfhörer, die teuer und leicht zu verlieren sind. Mit dem „Fuze Case“ stellen wir eine Lösung vor, die den Kopfhörereingang einfach mitliefert.

Schutzhülle mit Anschlüssen

Das „Fuze Case“ des Entwicklers Diego Prince aus Texas verfügt nicht nur über einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss, sondern hat außerdem noch einen zweiten Lightning-Anschluss mit an Bord. Dadurch lässt sich parallel Musik mit Kabelkopfhörern hören und das Lightning-Kabel zum Aufladen des iPhones anschließen. Das geht beim von Apple mitgelieferten Adapter nicht. Darüber hinaus ist beim „Fuze Case“ ein Zusatzakku integriert, der die Akkulaufzeit verdoppeln soll. Dementsprechend besteht die Möglichkeit, dass die Schutzhülle gleich zwei Schwachpunkte des iPhone 7 behebt: den fehlenden Kopfhöreranschluss und die geringe Akkulaufzeit. Die Hülle besteht aus TPU und ABS-Kunststoff, ist mit gerade einmal 20 Millimetern in der Länge und drei Millimetern in der Breite vergleichsweise schlank und schützt das Smartphone vor Umwelteinflüssen. 

Verfügbarkeit und Preise

iPhone 7 Hülle bringt Kopfhöreranschluss zurückDer Entwickler sammelte auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo Geld, um Prototypen zu bauen. Dabei hat der Entwickler sein Finanzierungsziel von 50.000 US-Dollar deutlich übertroffen. Nun ist die Hülle für das iPhone 7 und das iPhone 7 Plus erhältlich und liegt aktuell bei einem Preis von 49 Dollar. Angeboten wird das „Fuze Case“ momentan in der Farbe schwarz. Es kann auf der Seite des Herstellers bestellt werden. So könnt ihr den Kopfhöreranschluss an euer iPhone 7 zurückbringen.

Handywerkstätten für sämtliche Reparaturen am iPhone 7 und 7 Plus können über clickrepair gefunden werden.