Google hat kürzlich sein neues Smartphone „Pixel“ vorgestellt. Mit den Geräten möchte der Suchmaschinen-Gigant in die Fußstapfen von Apple treten. Dies ist unter anderem an dem Design und dem Verkaufspreis zu erkennen. Wir sagen euch, was das Pixel-Smartphone zu bieten hat und beleuchten darüber hinaus die Frage, ob das Pixel-Smartphone vollständig „Made by Google“ ist.

Pixel mit iPhone-ähnlichem Design

Auf den ersten Blick fällt beim Pixel auf, dass es dem Design der iPhones von Apple ähnlich sieht. Es hat nämlich ein Gehäuse aus Glas und Aluminium, mit den für Apple klassischen abgerundeten Ecken und mit auffallend eingelassenen Antennenbahnen. Ein wichtiger Unterschied zu den neuen iPhone-Modellen ist, dass es beim Pixel weiterhin eine Buchse für ganz normale Kopfhörer gibt. Anders als das Galaxy S7 oder das iPhone 7, ist das Pixel nach P-53-Standard nur staubdicht und wasserabweisend. Ein einmaliges Untertauchen bedeutet also das Ende für das Google-Smartphone. 

Technik der Pixel-Smartphones

Google PixelDas Smartphone von Google bietet ein fünf Zoll großes Full-HD-Display. Das Pixel XL kann mit einem 5,5 Zoll großen Display und einer besseren Auflösung gegenüber der kleinen Variante punkten. Dank dem AMOLED-Bildschirm macht das Pixel beim Kontrast und der Farbdarstellung eine gute Figur. Ein neuer Snapdragon-Prozessor von Qualcomm und 4 GB Arbeitsspeicher sorgen für eine schnelle Arbeitsgeschwindigkeit und hohe Leistungsressourcen. Darüber hinaus hat Google laut eigenen Angaben dem Pixel die beste Smartphone-Kamera spendiert. Verbaut ist eine 12,3-MP-Kamera mit 1,5 Mikrometer-Pixel und f/2.0-Blende. Die Kombination mit einer neuen und wesentlich schnelleren Kamera-App soll die Qualität der Bilder und Videos auf ein neues Level heben.

Pixel-Smartphones können mehr als Android-Konkurrenz

Das Google Pixel und Pixel XL sind nicht nur die ersten Android-Smartphones mit dem neuen Android 7.1 Nougat, sondern auch die ersten, die den hauseigenen Google Assistant eingebaut haben. Dieser ist im Pixel-Launcher integriert und über einen längeren Druck auf den Home-Button erreichbar. Durch den Google Assistant lassen sich fast alle Smartphone-Funktionen per natürlicher Spracheingabe steuern. Die Funktion ähnelt stark Apples digitalem Assistenten Siri. 

Alles „Made by Google“?

Googles Vorstellung der Pixel-Smartphones war besonders. Zum ersten Mal präsentierte das Internetunternehmen echte Google-Handys. Zwar spricht man schon seit vielen Jahren von Google-Handys, aber der Konzern selbst schrieb bezüglich der Pixel-Vorstellung in einer Pressemitteilung: "Google stellt erstmals eigenes Smartphone vor." Anstatt nur Entwickler des mobilen Betriebssystems Android zu sein und es Samsung, Huawei, LG und anderen Herstellern für ihre Produkte, die dann als Google-Handys bezeichnet wurden, zur Verfügung zu stellen, bietet das Unternehmen jetzt selbst Smartphones an. Zwar gilt es mittlerweile als gesichert, dass HTC als Auftragsfertiger die Pixel-Smartphones für Google baut, jedoch hat Google nicht nur die Software, sondern auch die Hardware entwickelt. 

Die Pixel-Smartphones sind bereits vorbestellbar. Im Google-Store fangen die Preise bei 759€ für das Pixel mit 64 GB an und hören bei 1009€ für das Pixel XL mit 128 GB auf.