Jedes Smartphone verfügt über einen Homescreen. Auf diesem befinden sich in der Regel Verknüpfungen zum Schnellstarten der am häufigsten verwendeten Apps. Damit der Nutzer jedoch nicht für alles immer eine App öffnen muss, gibt es Widgets, durch die Anwendungen wie Google oder das Ablesen des Wetters sofort einsatzbereit sind.

Die Funktion eines Widgets

Für jede wichtige Anwendung, die das Leben des Nutzers vereinfachen soll, gibt es für gewöhnlich eine App. Das umfasst Nachrichten von aktuellen Geschehnissen, das Wetter, E-Mails, Messenger oder auch Suchmaschinen wie Google. Damit nicht immer eine App gestartet werden muss, kann der Nutzer Widgets auf dem Homescreen verteilen. Dadurch spart das Smartphone Arbeitsspeicher ein und der Akkuverbrauch verringert sich. Grundsätzlich dient es auch dem schnellen Zugang zu den wichtigsten Anwendungen. So kann die Google Suche direkt verwendet werden, ohne in einem Browser auf die entsprechende Seite zu wechseln. Es muss keine externe Wetter-App installiert werden, um das Wetter abzulesen. Viele Apps aus dem App Store installieren auch immer sofort das entsprechende Widget für die Schnellauswahl.

Die Arten der Widgets

Die Möglichkeiten von Widgets und deren Funktionen sind endlos. Möchte der Nutzer auf seinem Smartphone immer die aktuellen Nachrichten angezeigt bekommen und diese nach Relevanz ordnen, ist das jederzeit möglich. Auf Apples iPhone ist diese Funktion bereits integriert und auf Android funktioniert dies über Google Now. Wenn der Nutzer für sich ein aktuell relevantes Ereignis sieht, kann dieser es antippen und wird sofort auf die Seite des Verfassers und den kompletten Artikel weitergeleitet. Ähnlich wie die Funktion eines RSS Feeds müssen dadurch nicht alle Internetzeitungen abgecheckt werden. Das Wetter aktualisiert sich in Form eines Widgets in regelmäßigen Intervallen von selbst auf dem Homescreen des Smartphones. Alles andere an Nachrichten wird in chronologischer Reihenfolge angezeigt. Durch das Antippen gelangt der Leser sofort auf den Chatverlauf oder die E-Mail, die eine Relevanz für den Nutzer hat. Eine letzte wichtige Anwendung ist das Integrieren von Suchmaschinen. Unter Apple wird die Suche von Siri verwendet, die sowohl im Internet, im App Store als auch unter den eigenen Apps sucht. Android verwendet standardmäßig Google als Suchmaschine. Dadurch muss keine externe App geöffnet werden.