Spyware

Spyware ist eine Gefahr für das Smartphone und die darauf gespeicherten Daten. Nutzer sollten daher sorgfältig prüfen, was sie installieren und unbekannte Software hinterfragen und im Zweifel deinstallieren. Aber wie gelangt Spyware überhaupt auf das Smartphone und was sind die größten Gefahren bei Spyware auf dem Smartphone?

Was ist Spyware?

Spyware ist eine Spionagesoftware, die auf dem Endgerät, wie einem Smartphone, das Verhalten und die Daten des Nutzers ausspioniert. Hierbei kann der Schwerpunkt ganz unterschiedlich sein. Vom Nutzerverhalten über Kontakte bis hin zu Passwörtern und Zugangsdaten können alle Informationen interessant und im Zweifel bares Geld wert sein. Bei Bankdaten und ähnlichem kann es außerdem zu einem Missbrauch kommen. Aber auch Adressen und Telefonnummern sind für Marketingmaßnahmen viel wert und werden daher oftmals ausspioniert.

Wie gelangt Spyware auf das Smartphone?

Spyware kann auf verschiedenen Wegen auf das Smartphone gelangen. Sie wird meist im Hintergrund installiert und ist für den Nutzer selbst nicht sichtbar. Spyware ist entweder in Apps versteckt, wird mit diesen gemeinsam heruntergeladen oder gelangt über einen Link, der angeklickt wird auf das Smartphone. Es gibt aber auch Apps, die vordergründig ihre Aufgabe erfüllen, im Hintergrund aber den Nutzer ausspionieren. Einmal auf dem Smartphone, installiert die Spyware sich automatisch und greift die Daten ab, auf die sie angesetzt wurde. Das können auch Daten von Dritten sein, die auf dem Smartphone gespeichert sind. Problematisch wird dies nicht nur bei privaten Daten, sondern auch bei beruflichen Daten, die über das Smartphone verbreitet werden und durch die schnell hohe Schäden entstehen können.

Wie kann sich vor Spyware geschützt werden?

Um sich vor Spyware zu schützen, sollte das Smartphone bei ungewöhnlichem Verhalten genauer untersucht werden. Dies kann durch einen Fachmann erfolgen. Stutzig werden sollten Nutzer, wenn die Leistung des Smartphones sinkt oder der Akku schneller leer ist. Das weist darauf hin, dass im Hintergrund Prozesse ablaufen, die dies verursachen. Außerdem sollten Apps nur aus vertrauenswürdigen Quellen heruntergeladen werden. Auch sollte ein Nutzer sich genau überlegen, welche Rechte welche App erhält. Außerdem sollte natürlich auch auf dem Smartphone kein Link von einem nicht vertrauenswürdigen Absender angeklickt werden. Gleiches gilt für Werbebanner und ähnliches.