SIM-Karte

Eine SIM-Karte (subscriber identity module) ist eine Chipkarte für das Mobiltelefon, mit deren Hilfe der Handynutzer mit einem bestimmten Handynetz verbunden wird. Auch die Identifikation des Telefons erfolgt über die SIM-Karte.

SIM-Karte Lexikon

Es gibt die kleinen Chipkarten in verschiedenen Größen. So wird in Fachkreisen in der Regel zwischen einer

• Full-size
• Mini-SIM
• Micro-SIM
• Nano-SIM und
• Embedded-SIM

unterschieden. Nicht in jedes Handy kann jede Chipkarte gesteckt werden, sodass beim Handykauf besonders auf die Kompatibilität geachtet werden sollte. Manchmal können aber auch Adapter oder ein Zuschnitt weiterhelfen.
Viele Anbieter liefern ihre SIM-Karten mittlerweile auch als Kombi-SIM, Hybrid-SIM oder auch Triple-SIM. Dies sind SIM-Karten, die im Format Mini geliefert werden, aus denen sich aber durch Vorstanzungen eine Mikro- oder auch Nano-SIM-Karte herausbrechen lässt. Einige wenige Hersteller liefern aber stattdessen auch Nano-SIM-Karten mit Adapter-Rahmen, die das Nano-Format in Geräten für Micro- oder Mini-SIM-Karten nutzbar machen.

Entsperren sowie schützen könnt ihr eure SIM-Karte über die sogenannte PIN, eine vierstellige Identifikationsnummer, die fremden Personen den unerlaubten Zugriff auf euer Handy erschwert. Wenn ihr mehr über die PIN wissen möchtet, klickt unseren Lexikon-Beitrag PIN.

Bei einigen Smartphones benötigt ihr übrigens eine SIM-Pin, wenn ihr den SIM-Karten-Slot austauschen oder aus einem anderen Grund herausnehmen möchtet. Diese SIM-Pin wird dabei vor allem bei Handymodellen mit seitlichem SIM-Karten-Einschub benötigt, wie dem iPhone 6. Wenn ihr mehr über die SIM-Pin erfahren möchtet, lest unseren Lexikon-Beitrag zur SIM-Pin.