Plektron

Das Plastikgehäuse eines Smartphones lässt sich nicht immer so einfach öffnen, dies erfordert ein wenig Geschick. Im schlimmsten Fall können sogar Teile abbrechen oder es wird etwas zerstört, weshalb viel Sorgsamkeit und Fingerspitzengefühl gefragt ist.

Damit das Öffnen von Smartphones besser gelingt, greifen viele Techniker zu einem sogenannten Plektron (auch Plektrum oder Plek genannt), das mit nur einem einzigen Handgriff die Rückseite des Telefons öffnet. Es fungiert dabei als eine Art Hebel und wird unter die zu öffnende Oberfläche geschoben.

Eigentlich handelt es sich bei einem Plektron um ein Plättchen, mit dem die Saiten von Zupfinstrumenten wie Gitarre, E-Bass oder Mandoline angeschlagen werden können. Allerdings eignet sich so ein Plektron hervorragend zum Öffnen von Smartphones, da es in der Regel aus Kunststoff besteht und so Schäden wie abbrechende Teile oder Abnutzungsspuren durch Metall verhindert werden können. Plektren sind meist relativ flach (0,3 mm bis 1,5 mm) und gerade einmal drei Zentimeter breit. Es gibt sie in einer Vielzahl von Formen, am gängigsten sind aber tropfenförmige oder dreieckige Plektren. Zudem sind bei einigen dreieckig geformten Plektren die Ecken unterschiedlich geformt oder besitzen unterschiedliche Stärken.

Ein Plektron wird beispielsweise für folgende clickrepair Handy-Reparaturanleitungen benötigt: