Platine

Eine Platine ist das Herzstück eines Smartphones. Auf der dünnen, langen Platte werden die meisten Kernelemente verbaut, die für die Funktion des Smartphones in irgendeiner Weise wichtig sind. Ob Prozessor oder Chips, die eine WLAN-Verbindung ermöglichen – eine Platine ist ein Wunderwerk der Technik.

Was ist eine Platine beim Smartphone und wozu dient sie?

Die Platine ist das Kernstück eines Smartphones. Sie kann als eine größere, dünne Platte im Herzen des Handys beschrieben werden. Darauf befinden sich winzige Bauteile und Verbindungen. Die Oberseite ist mit einer Metall- oder Kunststoffabdeckung geschützt. Eine Platine ist im Prinzip das gleiche wie eine Leiterplatte, auf der die elektronischen Kernbauteile des Handys befestigt werden. Sie hat den Zweck, die Grundlage für die Befestigung und Verbindung der Bauteile zu sein. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass an der Platine ein Großteil der Struktur eines Gerätes hängt. Unter anderem ist es auch der Prozessor, der an die Platine geknüpft ist. Ebenso gehören die Chips dazu, die die Verbindung in Mobilfunknetze ermöglichen. Andere Chips wiederum sind für die Vernetzung mit WLAN zuständig. Ist also die Platine beschädigt, ist das betroffene Gerät zunächst nicht mehr brauchbar. Auch kann diese nicht einfach als einzelnes Teil ausgetauscht werden.

Was tun, wenn die Platine beschädigt ist?

In den meisten Fällen lohnt es nicht eine Platine auszutauschen. Da diese, wie bereits beschrieben, das Kernstück des Smartphones darstellt, müsste am Ende nicht nur die Platine, sondern der Großteil der Elektronik ersetzt werden. So ist es meist günstiger, sich gleich ein neues Smartphone zuzulegen. Innerhalb der Garantiezeit hat die Reparatur noch vom Hersteller zu erfolgen. Da nach der Frist die meisten Geräte aber ohnehin schon an Wert verloren haben, sind die Reparaturkosten im Vergleich zum Gerätewert hoch. Natürlich kommt es dabei auch darauf an, ob es sich um ein teures oder günstiges Smartphone handelt. Generell kann aber mit Reparaturkosten in Höhe von mehreren hundert Euro gerechnet werden. Den Einzelfall prüft hierbei am besten ein kompetenter Fachhändler.