Entsperrcode

Bei dem Wort Entsperrcode kommt einem schnell der Code ins Gedächtnis, der genutzt wird, um das Smartphone zu entsperren, wenn man vom Sperrbildschirm zum Homebildschirm gelangen möchte. Dies ist in der Regel ein vierstelliger Code, der sich nach Inbetriebnahme des Geräts auch selbstständig ändern lässt. Ist man allerdings im Besitz eines Prepaid-Handys und möchte es mit einer SIM-Karte nutzen, ist dies oftmals nicht möglich, da das Handy gesperrt ist. Auch hier kommt ein Entsperrcode ins Spiel, doch es kann dauern, bis dieser zugestellt wird. Es gibt zwei Möglichkeiten, die im Folgenden näher erläutert werden.

Erste Möglichkeit: Anforderung des Entsperrcodes

Ist der Anbieter des Vertrauens gefunden, bei dem ein Vertrag abgeschlossen werden soll, ist schon mal der erste Schritt getan, um an den Entsperrcode zu kommen. Hierbei muss jedoch darauf geachtet werden, dass das Handy älter als zwei Jahre ist, da die meisten Anbieter hier sonst eine Gebühr ansetzen, um dieses zu entsperren und das kann ganz schön teuer werden. Wenn der Kontakt zum passenden Anbieter erstmal steht, wird normalerweise die IMEI-Nummer des Endgeräts benötigt, diese befindet sich meistens im Akkudeckel oder auf der Rückseite des Telefons. Nun erhält man den Code und muss nur noch auf die SIM-Karte warten. Wenn diese erhalten und eingefügt ist, erscheint die Aufforderung dazu, den Entsperrcode einzugeben. Nach erfolgreicher Eingabe kann das Prepaid-Handy mit dem neuen Vertrag genutzt werden.

Zweite Möglichkeit: Entfernung der Software mit einem SIM-Lock Kit

Am besten und sichersten ist die erste Variante, da diese am einfachsten und unkompliziertesten ist. Ein sogenanntes SIM-Lock Kit dient dazu, die Software des Handys so zu verändern, dass es nicht mehr für SIM-Karten gesperrt ist. Problem hierbei: Diese Software ist für jedes Gerät eine andere und auch nicht bei den jeweiligen Anbietern erhältlich, sondern lediglich im Internet. Vertrauenserweckender und am Ende definitiv von Erfolg gekrönt ist daher die erste Variante. Ist man nun also im Besitz eines Prepaid-Handys, möchte dies aber gerne mit einer SIM-Karte und einem Vertrag ausgestattet haben, ist es am besten, sich an den jeweiligen Anbieter zu wenden, zu welchem gewechselt werden möchte, und sich dort nach dem Verfahren erkundigen, wie man an den jeweiligen Entsperrcode kommt.