Der Begriff „Edge-to-Edge-Bildschirm“ bezeichnet ein Handy-Display, welches sich über die gesamte Breite und Höhe des Smartphones erstreckt. Das geht soweit, dass an den Enden des Bildschirms nur sehr kleine oder gar keine Ränder mehr sichtbar sind. Die komplette Vorderseite wird dabei also von dem Bildschirm eingenommen und Knöpfe, Lautsprecher oder gar Logos werden oftmals vergeblich gesucht.

Nutzen von Smartphones mit Edge-to-Edge Bildschirm

Das Design wird durch das allumfassende Display schlicht und minimalistisch gehalten, was zum modernen und futuristischen Aussehen der Smartphones beiträgt. So sind dem Besitzer nicht nur bewundernde Blicke, sondern auch noch ein weiterer offensichtlicher Vorteil sicher. Die Abmessungen des Geräts werden voll ausgenutzt, sodass eine sehr große Bedienfläche ermöglicht wird. Dadurch erlaubt die Bauart ausgedehnte Bildschirme, ohne dabei gleich das gesamte Smartphone unnötig zu vergrößern. Mit dem größeren Display geht gleichzeitig eine bessere Übersichtlichkeit und eine erleichterte Bedienung einher. Nicht zuletzt gestaltet sich das Surfen auf Webseiten und das Anschauen von Fotos oder Videos aufgrund der größeren Bildschirmdiagonalen wesentlich angenehmer als bei herkömmlichen Modellen.

Unterschiedliche Ausführungen der Hersteller

Der Edge-to-Edge Bildschirm wird dabei von verschiedenen Herstellern auf unterschiedliche Art und Weise realisiert. Gelegentlich sind oben und unten noch relativ breite Ränder zu finden, um Lautsprecher, Sensoren oder die Frontkamera auf der Vorderseite des Smartphones zu platzieren. Seltener werden alle Elemente entweder ausschließlich oben oder unten angeordnet, um lediglich einen etwas größeren Rand und drei sehr dünne Ränder verbauen zu können. Möchten die Hersteller an jeder der vier Seiten mit schmalen Rändern aufwarten, wird am oberen Rand lediglich die Frontkamera mittig aus dem Display ausgespart und alle weiteren Elemente werden an anderer Stelle untergebracht. So werden beispielsweise die Lautsprecher häufig an den Seiten oder an der Unterseite des Smartphones verbaut, sodass auch während des Telefonierens eine qualitativ hochwertige Verständigung möglich ist. Mitunter ist der Homebutton in digitaler Form auf dem Edge-to-Edge Bildschirm zu finden, oder er ist an der Rückseite des Smartphones angebracht, sodass er mit dem Zeigefinger bedient werden kann. Auf diese Weise muss nicht auf die Entsperrung mithilfe des Fingerabdrucks verzichtet werden. Andere Hersteller lösen diesen Konflikt wiederum durch das Entsperren mittels Gesichtserkennung.