Backcover

Als Backcover wird die Rückwand, also der hintere Teil des Gehäuses eures Smartphones bezeichnet. Manchmal wird auch der Begriff Akku-Deckel verwendet. Jedoch schützt ein Backcover nicht nur den Akku, sondern die gesamte innen verbaute Elektronik eures Smartphones.

Backcover Lexikon

Nicht selten werden Hardcases fälschlicherweise auch unter dem Begriff „Backcover“ zum Kauf angeboten. Bei einem Hardcase  handelt es sich jedoch lediglich um eine dekorative Hartschale aus Kunststoff, die sich direkt an die Rückseite des Smartphones stecken lässt. Sie umschließt dabei auch die Kanten und bietet damit in erster Linie dem Backcover einen zumindest geringen Schutz vor Stößen. Ein Hardcover ist also zum Schutz des Backcovers (und/oder der Halterung des Touchscreens) gedacht.

Aus welchen Materialien besteht ein Backcover?

Die Gehäuse und Backcover moderner Smartphones bestehen meist entweder aus widerstandsfähigem Kunststoff oder hochwertigem Metall (zum Beispiel gebürstetem Aluminium). Allerdings kommen immer häufiger Top-Smartphones mit einer Glasrückseite auf den Markt. So ist die Glasrückseite bei Samsung seit dem S6, über das S7 bis zum neuen S8 üblich geworden. Auch das LG G6 und das Huawei P10 Lite sind mit einem Backcover aus Glas ausgestattet. Apple brachte mit dem iPhone 8 und iPhone X erstmalig Glas-Backcover auf den Markt. Die meisten Hersteller setzen hierbei auf das durch seine Bruch- und Kratzfestigkeit bekannte Gorillaglas. Als Hauptgrund für den Wechsel von Kunststoff und Metall hin zu Glas gilt die Funktion des kabellosen Ladevorgangs. Diese Materialien machen Smartphones zwar belastbarer, sind aber trotzdem nicht unzerstörbar. Fällt das Handy aus größerer Höhe auf einen harten Untergrund, können trotz allem Schäden entstehen.

Für viele Reparaturen muss das Backcover abgenommen werden

Wenn ihr einen Defekt an eurem Handy reparieren lasst oder sogar selbst repariert, muss in der Regel zunächst das Backcover entfernt werden, um an die empfindlichen Teile zu gelangen. Bei einigen Geräten kann die Rückseite ganz leicht mit den Händen abgenommen werden wie beim LG G3. Manchmal bedarf es auch der Hilfe eines Spudgers, um das Backcover zu lösen (beispielsweise beim Huawei Honor 7). Hierbei wird der Spudger in die Lücke zwischen Gehäuse und Rückwand geschoben und mit leichtem Druck einmal um die Rückwand herum gefahren, bis sie abgenommen werden kann. Bei anderen Smartphones – wie dem Sony Xperia XA – ist die Rückseite hingegen verklebt. In den seltensten Fällen wird die Rückseite des Smartphones mit der Vorderseite verschraubt.

Das Backcover wird zum Beispiel in folgenden clickrepair Reparaturanleitungen abgenommen: